1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Klassische Musik: Opern-Gala der Rheinoper in Puccinis "La Bohème"

Klassische Musik : Opern-Gala der Rheinoper in Puccinis "La Bohème"

Die Deutsche Oper am Rhein und ihr Freundeskreis präsentieren am kommenden Samstag, 19.30 Uhr, eine Operngala mit Starbesetzung. In Puccinis "La Bohème" werden als berühmtes Duo Mimi/Rodolfo Anja Harteros und Massimo Giordano singen; GMD Axel Kober dirigiert.

Wie schon in den vergangenen Jahr ist es dem Freundeskreis um Prof. Dieter H. Vogel also gelungen, Topstars an den Rhein zu holen; in den vergangenen Jahren waren es Künstler wie Edita Gruberova, Juan Diego Flórez, Maria Guleghina, Thomas Hampson und José Cura.

Ohnedies besitzt Puccinis Oper "La Bohème" in der Düsseldorfer Inszenierung von Robert Carsen enorme Anziehungskraft. "Die legendäre Antwerpener Produktion aus dem dortigen Puccini-Zyklus, die nun (nach ,Madama Butterfly') an der Rheinoper zu sehen ist, darf als Glücksfall gelten", schrieb unsere Zeitung über die Premiere. "Selten hat ein Opern-Bühnenbild eine derart wunderbare, poetische und doch präzise Atmosphäre verbreitet wie dasjenige von Michael Levine für ,La Bohème'."

Liz Mohn, Familiensprecherin der Bertelsmann-Gesellschafter und Vorstand der Bertelsmann-Stiftung, wird als Vogels Gast an der Gala teilnehmen. Liz Mohn ist begeisterte Opernanhängerin und vor allem in der Förderung des Opernnachwuchses engagiert.

Die Bertelsmann-Stiftung veranstaltet seit 1987 im Zwei-Jahres-Rhythmus den weltweit größten Gesangswettbewerb "Neue Stimmen", dessen Initiatorin Liz Mohn ist. Am derzeit laufenden 14. Wettbewerb nehmen 1422 Sängerinnen und Sänger aus aller Welt teil. Auch die Rheinoper profitierte von den in Gütersloh prämierten Stimmen: Annette Seiltgen, Sami Luttinen und Andrej Dunaev haben als langjährige Ensemblemitglieder das hiesige Publikum begeistert.

Karten zum Preis von 35 bis 106 Euro sind im Opernshop, Tel. 0211.89 25 211 und über www.operamrhein.de erhältlich. Im Anschluss lädt Opernhaus-Gastronom Giuseppe Fusco ins Parkettfoyer ein. Dort werden Pasta-Kreationen und begleitende Weine serviert. Hierfür sind Extra-Karten für 20 Euro erhältlich.

(RP)