Düsseldorf: Dekane diskutieren über Digitale Hochschule

Düsseldorf : Dekane diskutieren über Digitale Hochschule

Die Frühjahrstagung der Bundesdekanekonferenz Wirtschaftswissenschaften findet von heute bis Freitag an der Hochschule Düsseldorf statt und steht unter dem Thema "Digitale Hochschule".

Im Zentrum vieler Vorträge steht die Frage, welche Kompetenzen und Qualifikationsprofile Absolventen der Hochschule heute benötigen, um zu einer aktiven Teilhabe in einer digitalen Gesellschaft und Arbeitswelt befähigt zu sein. Dazu gehören unter anderem potenzielle digitale Geschäftsmodelle verschiedener Hochschulanbieter und branchennaher Unternehmen aus den Bereichen Verlagswesen, Medien und Publizistik sowie von Telekommunikationsunternehmen.

Das Ziel für die Zukunft ist, die Verbindung von akademischer Ausbildung und Praxis über die Dekane zu intensivieren, die aus der Digitalisierung erwachsenden Herausforderungen gemeinsam zu thematisieren und Lösungen zu gestalten. Darüber hinaus geht es um die typischen Aktionsfelder von Hochschulen. Dazu gehören Lehre und Studium, Prüfungen und natürlich die Forschung.

Zum Programm gehört auch eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Wirtschaft unter der Fragestellung "Quo vadis? Hochschule und digitale Transformation". Mit dabei sind Stefan Dahm (Stadtsparkasse Düsseldorf), Joachim Jäckle (Henkel), Matthias Maslaton (Arag), Stephan Schneider (Digitale Stadt Düsseldorf, Vodafone) und Anna Drüing (Trivago). Moderiert wird die Diskussion von Antje Höning, Leiterin der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post.

(RP)