1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Dinslaken verlängert die Abgabefrist für Mülltonnen

Dinslaken : Dinslaken verlängert die Abgabefrist für Mülltonnen

14.000 Briefe hatte die Stadt Dinslaken verschickt, um über die künftigen Änderungen bei der Abfallentsorgung und die Einführung einer Bio-Tonne zu informieren. 9000 Fragebögen kamen bis zum Stichtag 30. November zurück.

Hunderte von Bürgerinnen und Bürgern nutzten zudem die Möglichkeit, sich in der eigens dafür eingerichteten Informationsstelle individuell beraten zu lassen. Damit haben sich rund 60 Prozent der Grundstückseigentümer zurück gemeldet. Die restlichen 40 Prozent müssen nun davon ausgehen, dass die nächsten Gebührenbescheide auf einer städtischen Einstufung beruhen, die dem tatsächlichen Umgang mit dem Müll nicht unbedingt entsprechen muss. Um den säumigen Rücksendern noch eine letzte Möglichkeit zu geben, hat die Stadt Dinslaken die Einsendefrist für den Erhebungsbogen noch einmal bis zum 2. Januar verlängert.

Die Fristverlängerung betrifft jedoch ausschließlich die Rücksendung ausgefüllter Fragebögen, eine individuelle Beratung ist nach dem 20. Dezember auf Grund der Weihnachtspause in der Verwaltung nicht mehr möglich, heißt es aus der Pressestelle.

(RP)