1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Eishockey: 2:11 — Kobras müssen in den Regionalligapokal

Eishockey : 2:11 — Kobras müssen in den Regionalligapokal

Es bleibt dabei: In der Hauptrunde gibt es für die Dinslakener Kobras in der Eishockey-Regionalliga in Hessen nichts zu holen. Mit einer 2:11 (1:3, 1:5, 0:3)-Niederlage kehrten die Dinslakener aus Lauterbach zurück und starten nun im Regionalligapokal.

Dabei sah es für die Tsvetkov-Truppe, die mit 13 Spielern und einem Torhüter anreiste, anfangs noch gut aus, als Dominick Spazier die Rot-Weißen in Führung brachte. Doch zwei Tore in Überzahl führten die Luchse auf die Siegerstraße. Zur Pause lag Lauterbach sogar 3:1 vorne. Bis dahin sahen die Zuschauer eine interessante Partie zweier Teams auf Augenhöhe, in der auch die Kobras ihre Möglichkeiten hatten. Im Zweiten Drittel drehte Lauterbach aber auf und setzte die Defensive gehörig unter Druck. Das Resultat waren fünf weitere Treffer, die Felix Zerbe im Kasten der Dinslakener hinnehmen musste. Dem stand nur das Tor von Kevin Krolak gegenüber und mit dem 8:2 zur Pause war die Vorentscheidung bereits gefallen.

Nun geht es für die Kobras im Regionalligapokal weiter, in dem erneut Lauterbach wartet. Durch den Sieg der Kölner Haie 1b bei der Soester EG rutschen die Lauterbacher ebenfalls in den Regionalligapokal ab, während Köln an beiden Teams vorbeizog und die Oberligaqualifikationsrunde spielt.

(gaa)