Buchtipp von Ronald Schneider: Jan Zweyer, Ein Königreich von kurzer Dauer

Neu in der Stadtbibliothek: Ein Königreich in Münster

Jan Zweyer ist Sozialwissenschaftler, Journalist und Autor von Erzählungen, Krimis und Romanen, die vorwiegend im Ruhrgebiet spielen, aber keineswegs nur hier gerne gelesen werden. Mit seiner Mittelalter-Trilogie „Das Haus der grauen Mönche“ hatte er seinen bislang größten Erfolg.

Sein jüngster Roman, „Ein Königreich von kurzer Dauer“, schließt inhaltlich an die Mittelalter-Trilogie an, kann aber völlig unabhängig von ihr gelesen werden.

Der historische Roman erzählt die Geschichte der zweiten Generation der Hattinger  Handelsfamilie von Linden und spielt jetzt in der frühen Neuzeit, in den1530er Jahren. Die Schauplätze sind Hattingen an der Ruhr, wo die von Lindens mit ihrem Handels-Kontor zu den angesehensten Bürgern der Stadt gehören. Dann Lübeck, wo Linhardt, der älteste Sohn, eine Niederlassung des Handelshauses leitet,  das Fürstentum Kleve, wo Hinrick, der mittlere Sohn, in den Diensten Johanns III. von Kleve steht, und Münster, wo Lukas, der jüngste Sohn des Hauses, sich zum Instrumentenbauer ausbilden lässt und mitten in die blutigen Wirren der Wiedertäufer-Herrschaft in Münster gerät.

Der Roman verwebt die verschiedenen Handlungsfäden geschickt miteinander und weitet sich nach und nach zu einem Panorama des Reformationszeitalters in Deutschland aus,  in dem die kühle Vernunft der Handelsherren wie der Fürsten noch mit den religiösen Leidenschaften im Widerstreit liegen.  Besonders eindrucksvoll in Szene gesetzt ist dabei der Niedergang der Hanse und die kurze Herrschaft der Wiedertäufer im später so streng katholischen Münster.

Dank gründlicher Recherchen des Autors wirkt der geschichtliche Hintergrund des spannenden Romans absolut authentisch auf den Leser, der sich bei der Lektüre ganz nebenbei eine beachtliche Portion historischen Wissens aneignen kann.

  • Auch Maximilian Reede (beim Wurf) ist
    Handball : Erfolgreicher MTV spielt noch nicht am Limit

Intelligente Unterhaltung mit viel Lokalkolorit und lebensnah wirkenden Figuren, die nicht nur Freunden des historischen Romans sehr empfohlen werden kann.

Ronald Schneider

Jan Zweyer: Ein Königreich von kurzer Dauer. Historischer Roman; Grafit Verlag: 2018.