1. NRW
  2. Panorama

Königswinter: Bekiffter Autofahrer rammt Streifenwagen der Bonner Polizei

„Einen Joint geraucht“ : Bekiffter Autofahrer rammt Streifenwagen der Bonner Polizei

In der Nacht zu Mittwoch hat ein 28-jähriger Autofahrer beim Zurücksetzen versehentlich ein hinter sich stehendes Polizeiauto gerammt. Bei der Unfallaufnahme log er zunächst - aus Gründen.

Gegen 0.30 Uhr am frühen Mittwochmorgen fuhren der 28-jährige Autofahrer und ein Streifenwagen der Bonner Polizei auf der Bahnhofsallee in Königswinter in Richtung Bahnhofsstraße. Kurz vor einer Straßenkreuzung hielten beiden Wagen zunächst verkehrsbedingt an.

Der 28-Jährige setzte dann sein Fahrzeug einige Meter zurück und kollidierte leicht mit dem hinter ihm stehenden Polizeiauto. Bei der anschließenden Überprüfung gab der Fahrer zunächst falsche Personalien an. Als seine echte Identität schließlich geklärt wurde, stellte sich zudem heraus, dass er keinen Führerschein besaß. Die Polizisten fanden bei seiner Durchsuchung außerdem zwei Konsumeinheiten Marihuana, das sichergestellt wurde. Der Fahrer gestand ein, dass er „einen Joint“ geraucht hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und musste seine Autoschlüssel abgeben.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt, es entstand lediglich ein geringerer Sachschaden.

(siev)