Hbf in Essen: Mann versteckt Drogen in seiner Unterhose

Kontrolle im Essener Hauptbahnhof: Mann versteckt Drogen in seiner Unterhose

Die Bundespolizei hat bei einem 36-Jährigen im Essener Hauptbahnhof eine größere Menge Drogen gefunden. Der Mann aus Recklinghausen hatte Ecstasy-Tabletten, LSD und Amphetamine in seiner Unterhose versteckt.

Insgesamt 149 Ecstasy-Pillen konnte die Bundespolizei sicherstellen. Der 36-Jährige habe während einer Kontrolle auffällig nervös gewirkt, heißt es in einer Meldung der Polizei. Auf Nachfrage soll er erklärt haben, LSD dabei zu haben. Der Mann ist der Polizei bereits wegen Drogenhandels bekannt.

Der Mann soll erklärt haben, außerdem weitere Drogen in seiner Wohnung zu lagern. Die Polizei Recklinghausen hat diese dann auch noch durchsucht. Dort wurden neben Marihuana und Haschisch auch weitere Amphetamine gefunden.

Der 36-Jährige wurde festgenommen. Am Freitag wird er einem Haftrichter vorgeführt. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

(see)