Unfall in Gronau: Taxi fährt in Gegenverkehr - zwei Tote

Taxi fährt in Gegenverkehr: Zwei Tote bei schwerem Unfall in Gronau

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem voll besetzten Taxi und einem Kleintransporter sind in der Nähe von Gronau im Münsterland zwei Menschen getötet worden. Vier Menschen wurden verletzt, darunter zwei Kinder, wie die Polizei mitteilte.

Laut Polizei war das Taxi am Donnerstag auf einer Bundesstraße in Richtung niederländische Grenze aus zunächst unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Er streifte erst einen Klein-Lastwagen und prallte dann frontal mit dem Transporter aus Hengelo (Niederlande) zusammen.

Der 66 Jahre alte Taxifahrer wurde schwer verletzt, die 31-jährige Beifahrerin starb. Zwei Kinder auf den Rücksitzen des Taxis im Alter von zwei und sechs Jahren wurden schwer verletzt. Nach Informationen von "Bild.de" handelte es sich bei der tödlich verletzten Frau um die Mutter der beiden Kinder.

  • Überfälle und Tätlichkeiten in NRW : Taxifahrer - die Angst fährt mit

Der Transporter stürzte durch die Wucht des Zusammenstoßes um. Sein Fahrer (33) wurde leicht verletzt, der Beifahrer in dem Transporter (64) erlitt tödliche Verletzungen. Die Straßen musste stundenlang gesperrt werden.

(felt)