1. NRW
  2. Panorama

Corona Gelsenkirchen: Busfahrerin weist auf Maskenpflicht hin und wird verletzt

Fahndung nach Verdächtigen erfolgreich : Busfahrerin weist auf Maskenpflicht hin und wird geschlagen

Die Fahrerin eines Linienbusses in Gelsenkirchen hat die Erfahrung machen müssen, dass es nicht ganz ungefährlich ist, Fahrgäste auf die Einhaltung der Corona-Regeln hinzuweisen. Die Aufforderung an ein Pärchen, sich den Mund-Nasenschutz richtig aufzuziehen, endete für die Frau mit Prügel.

Die Polizei in Gelsenkirchen berichtet von einem krassen Fall von Corona-Ignoranz. Als die Fahrerin eines Linienbusses am Freitag feststellen musste, dass ein Pärchen in ihrem Bus keinen Mund-Nasen-Schutz trug, habe die Fahrerin ihre Fahrgäste angesprochen, heißt es im Bericht der Polizei. Außerdem hätten die beiden Verdächtigen geraucht. Auf Ansprache hätten bie beiden gleich aggressiv reagiert und die Busfahrerin geschlagen. Die sei dabei leicht verletzt worden.

Die Polizei habe kurz darauf eine Fahndung eingeleitet. Und die sei erfolgreich verlaufen. Man habe die Verdächtigen festnehmen können, schreibt die Polizei. Gegen die Verdächtige Frau sei zudem am selben Tag noch ein Haftbefehl erlassen worden.

(th)