1. NRW

Metallplatte des Brüters in Kalkar strahlt radioaktiv

Metallplatte des Brüters in Kalkar strahlt radioaktiv

Kalkar (lud). Bei der Verschrottung einer 1,50 Meter hohen und 80 Zentimeter breiten Abdeckplatte aus dem ehemaligen Reaktorgebäude des "Schnellen Brüters" in Kalkar ist bei Messungen des Landesinstitutes für Gesundheit und Arbeit eine minimale Strahlenbelastung gemessen worden.

Diese Dosis sei für Menschen aber ungefährlich, teilte die Stadt Kalkar mit. Der Brüter wurde nie als Atomkraftwerk ans Netz angeschlossen. Auf dem Gelände des ehemaligen Schnellen Brüters ist heute der Hotel- und Freizeitpark Wunderland Kalkar.

(RP)