Kopftuchverbot

Kopftuchverbot

Foto: dpa

Kopftuchverbot

Klassenausflug mit Kopftuch

Muslime in FrankreichKlassenausflug mit Kopftuch

An den französischen Schulen wird das Kopftuchverbot immer häufiger verletzt. Zwei Jahre nach der Ermordung des Lehrers Samuel Paty warnt ein Bericht vor religiösen Tendenzen. Die strenge Trennung von Religion und Staat, gerade in der Schule ist massiv gefährdet.

Präsident Raisi stimmt versöhnliche Töne an

Proteste im IranPräsident Raisi stimmt versöhnliche Töne an

Nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini wird im Iran gegen den repressiven Kurs der Regierung demonstriert. Der iranische Präsident Ebrahim Raisi geht hart gegen die Demonstranten vor, hat nun aber gleichzeitig seine Offenheit für Diskussionen und Kritik betont.

Macron und Le Pen streiten im TV-Duell über Umgang mit Russland

Wahlkampf in FrankreichMacron und Le Pen streiten im TV-Duell über Umgang mit Russland

Kopftuch, Europa, Kredite: Beim TV-Duell kurz vor der Präsidentschafts-Stichwahl in Frankreich wirft Amtsinhaber Macron seiner Rivalin Le Pen „Abhängigkeit“ von Russland vor. Die Rechtspopulistin wiederum kritisiert Deutschland.

Kompromiss für Kopftuchverbot - Haube als „Teil der Arbeitskleidung“

Katholische Klinik-GruppeKompromiss für Kopftuchverbot - Haube als „Teil der Arbeitskleidung“

Nach Kritik am Kopftuchverbot an ihren Einrichtungen inklusive einer Uni-Klinik macht eine katholische Klinik-Gruppe nun einen Kompromissvorschlag. Die Ruhr-Uni hält den Entwurf einer weißen Haube für „akzeptabel“, Betroffene sehen das anders.

Ruhr-Uni Bochum distanziert sich „ausdrücklich“ vom Kopftuchverbot an Uniklinik

Nach Klagen von StudierendenRuhr-Uni Bochum distanziert sich „ausdrücklich“ vom Kopftuchverbot an Uniklinik

Die Ruhr-Universität Bochum unterstützt seine Studierenden beim Kampf gegen Diskriminierung und ein allgemeines Kopftuchverbot an den Krankenhäusern der St. Elisabeth Gruppe. Die Position der „Katholischen Kliniken Rhein-Ruhr“  stehe „nicht im Einklang mit den Werten der RUB“.

Sportverein schafft Kinderturnen nach Kopftuch-Streit ab

Staatsschutz ermittelt in DuisburgSportverein schafft Kinderturnen nach Kopftuch-Streit ab

Im Duisburger Norden verbietet ein Sportverein das Tragen religiöser Symbole. Mit ihren strengen Kleidungsregeln machen sich die Verantwortlichen Feinde. Nachdem nun ein Fall bei der Polizei gelandet ist, löst der Vorstand die Jugendabteilung auf.

Kopftuchverbot in Kita und Drogerie kann rechtens sein

EuGH-UrteilKopftuchverbot in Kita und Drogerie kann rechtens sein

Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Arbeitgebern gestärkt, die muslimischen Mitarbeiterinnen das Tragen von Kopftüchern verbieten. Hintergrund des Urteils waren zwei Fälle aus Deutschland.

Täglichen Rassismus im Visier

Muslimische Gemeinde NeussTäglichen Rassismus im Visier

Auf Einladung der Ahmadiyya Gemeinde diskutierten Experten über ein gesellschaftliches Phänomen. Sie sind überzeugt, dass man Vorurteile nur im Dialog ausräumen kann, rassistischen Zwischenfällen aber auch mit Entschlossenheit begegnen muss.

Arbeitsgericht kippt Berliner Kopftuchverbot für Lehrerinnen

NeutralitätsgesetzArbeitsgericht kippt Berliner Kopftuchverbot für Lehrerinnen

Per Gesetz will das Land Berlin verhindern, dass Lehrer religiöse Symbole oder Kleidungsstücke im Schulunterricht tragen. Das höchste Arbeitsgericht lässt das nicht so ohne weiteres gelten.

Und die Verschleierung sorgt immer noch für Debatten

Zehn Jahre Burkaverbot in FrankreichUnd die Verschleierung sorgt immer noch für Debatten

Obwohl das Verbot der Burka im öffentlichen Raum nun zehn Jahre besteht, sorgt das Kleidungsstück immer noch regelmäßig dafür, Thema in den Nachrichten in Frankreich zu sein. Das Verbot steht nach wie vor für die gespaltene Beziehung zum Islam in Frankreich.

Führende Unionspolitiker fordern Kopftuchverbot für unter 14-Jährige

GesetzesinitiativeFührende Unionspolitiker fordern Kopftuchverbot für unter 14-Jährige

Mädchen, die jünger als 14 Jahre sind, sollten in öffentlichen Bildungseinrichtungen kein Kopftuch tragen dürfen. So lautet die Forderung einiger führender Politiker der Union. Damit wollen sie die Länder unter Druck setzen.

Kinderkopftuchverbot rechtlich möglich

Neues GutachtenKinderkopftuchverbot rechtlich möglich

Immer wieder wird in Deutschland über ein Kopftuchverbot an Schulen diskutiert. Ein weiteres Rechtsgutachten kommt nun zu dem Schluss: Für Mädchen unter 14 wäre das verfassungsrechtlich möglich.

Rückenwind für NRW bei Streitfrage um Kopftuchverbot

Entscheidung des BundesverfassungsgerichtsRückenwind für NRW bei Streitfrage um Kopftuchverbot

Mit dem Beschluss, dass es verfassungskonform sei, einer Rechtsreferendarin das Tragen eines Kopftuchs zu verbieten, stützt das Bundesverfassungsgericht auch Landesregierung. NRW arbeitet bereits an einem entsprechenden Gesetz.

Kopftuch für Rechtsreferendarinnen weiterhin verboten

Urteil aus KarlsruheKopftuch für Rechtsreferendarinnen weiterhin verboten

Der Gesetzgeber darf muslimischen Rechtsreferendarinnen verbieten, bei ihrer praktischen Ausbildung im Gerichtssaal ein Kopftuch zu tragen.

Muss man im Vorstellungsgespräch immer die Wahrheit sagen?

Tipps für BewerberMuss man im Vorstellungsgespräch immer die Wahrheit sagen?

Es gibt Fragen, die in Gesprächen mit Bewerbern nicht erlaubt sind. Trotzdem werden sie gestellt. Darf man dann eigentlich lügen? Die Rechtslage im Überblick.

Die Grenzen der Wertepolitik

Streit ums KopftuchDie Grenzen der Wertepolitik

Politik ohne Werte ist zum Glück nicht denkbar. Aber alle politischen Alltagsentscheidungen nach Werten zu treffen, ist rechtlich heikel – weil Werte keine politischen Rechte und Pflichten begründen. Im Kopftuchstreit lässt sich das gut beobachten.

Richtige Entscheidung gegen Kopftuchverbot

Kommentar zum KopftuchverbotRichtige Entscheidung gegen Kopftuchverbot

Meinung · Das Integrationsministerium rudert von dem angekündigten Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren zurück - und das ist richtig. Denn was nach aufgeklärter, freiheitlicher Politik klang, war in Wahrheit stumpfsinnige Symbolpolitik ohne jede Wirkung.

NRW will auf Kopftuchverbot an Kitas und Schulen verzichten

Plan aus IntegrationsministeriumNRW will auf Kopftuchverbot an Kitas und Schulen verzichten

Das NRW-Integrationsministerium ist von einem Kopftuchverbot für Mädchen in Grundschulen und Kitas abgerückt. Stattdessen will die Politik auf bessere Aufklärung setzen.

CDU will Pflicht-Sprachtests für Kinder – und ein Kopftuchverbot als letztes Mittel

Parteitag in LeipzigCDU will Pflicht-Sprachtests für Kinder – und ein Kopftuchverbot als letztes Mittel

Die CDU ist für ein gesetzliches Kopftuchverbot in Kindergärten und Grundschulen – als letzte Maßnahme. Außerdem sprach sich die Partei für verpflichtende Sprachtests und Deutsch-Förderprogramme im Vorschulalter aus.

AfD verlangt Kopftuchverbot für Kinder

An Schulen in NRWAfD verlangt Kopftuchverbot für Kinder

Die AfD verlangt ein "Kinderkopftuchverbot" an nordrhein-westfälischen Schulen. Im Schulgesetz des Landes müsse unverzüglich ein solches Verbot für alle muslimischen Mädchen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahrs verankert werden.

Verfassungsrechtler hält Kopftuchverbot für Kinder für möglich

Wiederkehrende DebatteVerfassungsrechtler hält Kopftuchverbot für Kinder für möglich

Immer wieder wird in Deutschland über ein mögliches Kopftuchverbot an Schulen diskutiert. Ein Rechtsgutachten kommt jetzt zu dem Schluss: Ein Verbot zumindest für Mädchen bis 14 wäre kein Verstoß gegen das Grundgesetz.

Ein Kopftuchverbot wäre der Umweg der Faulen

Kommentar zur DebatteEin Kopftuchverbot wäre der Umweg der Faulen

Meinung · Dass kleine Mädchen Kopftuch tragen, ist nicht absurd, wie die Integrationsbeauftragte gesagt hat, es ist schlicht und ergreifend falsch. Das ändert aber nichts daran, dass ein Kopftuchverbot an Grundschulen kontraproduktiv ist.

Warum ein Kopftuchverbot verfassungswidrig sein könnte

Diskussion um österreichisches ModellWarum ein Kopftuchverbot verfassungswidrig sein könnte

Österreich hat ein Kopftuchverbot für Grundschülerinnen erlassen. Die deutsche Integrationsbeauftragte will ein Verbot auch für Deutschland prüfen. Rechtsexperten warnen jedoch vor einem Kulturkampf zulasten der freiheitlichen Grundordnung.