Cannabis Social Club: aktuelle News und Infos

Cannabis Social Club: aktuelle News und Infos

Foto: RP/gaa

Cannabis Social Club

Was ist ein Cannabis Social Club?

Wie funktioniert ein Cannabis Social Club?

Warum die Classic Days 2024 in Düsseldorf abgesagt wurden
Warum die Classic Days 2024 in Düsseldorf abgesagt wurden

„Echt schade“Warum die Classic Days 2024 in Düsseldorf abgesagt wurden

Das traditionsreiche Oldtimer-Treffen am ersten Augustwochenende fällt aus: Die 17. Ausgabe der Classic Days ist abgesagt. Das sind die Hintergründe.

Guernsey – kleine Insel, große Freiheit
Guernsey – kleine Insel, große Freiheit

Kanalinsel zwischen England und FrankreichGuernsey – kleine Insel, große Freiheit

Niedrige Steuern, kaum Kriminalität und ein Bild der Queen an fast jeder Wand: Die Bewohner der Kanalinsel Guernsey, gelegen zwischen Frankreich und England, haben sich ein schönes, aber kurioses Paradies geschaffen.

Wahl-O-Mat – dieser Düsseldorfer Professor ist der wissenschaftliche Kopf
Wahl-O-Mat – dieser Düsseldorfer Professor ist der wissenschaftliche Kopf

Stefan MarschallWahl-O-Mat – dieser Düsseldorfer Professor ist der wissenschaftliche Kopf

Stefan Marschall von der Heinrich-Heine-Universität hat schon mehr als 60 Versionen der Wahlentscheidungshilfe wissenschaftlich begleitet. Er verrät, wie die Thesen zustande kommen – und warum der Wahl-O-Mat keine Wahlempfehlungen gibt.

Diese Änderungen gibt es beim „Heaven&Hill“ 2024 – Cannabis, Foodtrucks und Co.
Diese Änderungen gibt es beim „Heaven&Hill“ 2024 – Cannabis, Foodtrucks und Co.

Elektronik-Festival in Neukirchen-VluynDiese Änderungen gibt es beim „Heaven&Hill“ 2024 – Cannabis, Foodtrucks und Co.

Update · Am 8. Juni werden über 50 Acts wieder Electro-Musik auf der Halde Norddeutschland spielen. Das Line-Up steht fest, auch die Anfahrt ist geklärt. Was in diesem Jahr im Vergleich zu 2023 anders sein wird.

THC-Grenzwert vorerst nicht im Bundesrat
THC-Grenzwert vorerst nicht im Bundesrat

Nach Entscheidung des BundestagesTHC-Grenzwert vorerst nicht im Bundesrat

Exklusiv · Der Bundestag hat nach der Cannabis-Legalisierung die Grenzwerte für THC im Straßenverkehr verabschiedet. Damit das Gesetz inkraft treten kann, muss es aber noch durch den Bundesrat – und das verzögert sich.

So viel Kiffen ist vor dem Fahren erlaubt
So viel Kiffen ist vor dem Fahren erlaubt

Cannabis im StraßenverkehrSo viel Kiffen ist vor dem Fahren erlaubt

Das Parlament nahm in der Nacht zum Freitag einen Gesetzentwurf der Ampel-Regierung an, der den Cannabis-Grenzwert auf 3,5 Nanogramm THC pro Milliliter im Blutserum festlegt.

Das sollten Sie zur Cannabis-Legalisierung wissen
Das sollten Sie zur Cannabis-Legalisierung wissen

Neue Regeln in NRWDas sollten Sie zur Cannabis-Legalisierung wissen

Seit April ist der Anbau, Besitz und Konsum von Cannabis legal – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Das wirft viele Fragen auf: Wie sind die Regelungen in NRW?

„Wir brauchen einen Konsumraum für Crack“
„Wir brauchen einen Konsumraum für Crack“

Überlastete Drogenhilfe in Düsseldorf„Wir brauchen einen Konsumraum für Crack“

Die Drogenhilfe ächzt unter dem enormen Bedarf. Die Wartelisten für die Beratung sind lang, der Konsumraum reicht nicht aus. 96.000 Mal wurde dort im vergangenen Jahr konsumiert, so oft wie nie zuvor.

Anbau-Flächen für Cannabis sind in Neuss nicht gern gesehen
Anbau-Flächen für Cannabis sind in Neuss nicht gern gesehen

Ab dem 1. Juli geht’s losAnbau-Flächen für Cannabis sind in Neuss nicht gern gesehen

Ab dem 1. Juli dürfen „Cannabis Social Clubs“ Marihuana gemeinschaftlich anbauen und kontrolliert abgeben. Doch bei den Vorbereitungen tun sich in Neuss Schwierigkeiten auf – was zu Befürchtungen führt.

„Die CDU wird die Cannabislegalisierung zurücknehmen“
„Die CDU wird die Cannabislegalisierung zurücknehmen“

Laumann beim Ärzte-IN„Die CDU wird die Cannabislegalisierung zurücknehmen“

Der NRW-Gesundheitsminister will im Falle eines Regierungswechsels ein Cannabis-Verbot. Auch bei der Krankenhausreform bescheinigt er der Ampel „schlechtes Handwerk“.

Ärzte und Apotheker netzwerken auf dem Areal Böhler in Düsseldorf
Ärzte und Apotheker netzwerken auf dem Areal Böhler in Düsseldorf

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zu GastÄrzte und Apotheker netzwerken auf dem Areal Böhler in Düsseldorf

Mehr als 400 Besucher kamen zum ersten „Ärzte IN“ des Jahres auf dem Areal Böhler. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann stellte sich den Fragen auf dem Podium. Mit intensiven Gesprächen und Netzwerken ging es für die Gäste danach noch weiter.

Stadt Rheinberg sucht neuen Leiter für die Schwimmbäder
Stadt Rheinberg sucht neuen Leiter für die Schwimmbäder

Thema im SportausschussStadt Rheinberg sucht neuen Leiter für die Schwimmbäder

Nach nur zwei Jahren hat Badbetriebsleiter Niklas Wiehler bei der Stadt Rheinberg gekündigt. Nächste Woche stellen sich neue Bewerber vor, war im Sportausschuss zu hören.

Mutter und Sohn verschickten Drogen per Post
Mutter und Sohn verschickten Drogen per Post

Prozess am Landgericht DüsseldorfMutter und Sohn verschickten Drogen per Post

Einen florierenden Handel mit Hasch, Koks und Amphetaminen hatte ein Sohn mit seiner Mutter in Düsseldorf aufgezogen. Die Drogen verschickten sie per Post. Bei einer Durchsuchung wurden 500 Gramm Marihuana und ein Kilo Amphetamine gefunden. Nun stehen beide vor Gericht.

Stadt wird Kiffen auf eigenen Festen verbieten
Stadt wird Kiffen auf eigenen Festen verbieten

Langenfeld Cannabis-LegalisierungStadt wird Kiffen auf eigenen Festen verbieten

Das Verbot, in unmittelbarere Nähe von Kindern und Jugendlichen Cannabis zu konsumieren, ist auf Veranstaltungen und großen Fest kaum zu kontrollieren, sagt die Stadt Langenfeld. In Monheim will man kein generelles Verbot aussprechen.

Zwölf Gründe, warum Krefeld glücklich macht
Zwölf Gründe, warum Krefeld glücklich macht

Glücksatlas 2024Zwölf Gründe, warum Krefeld glücklich macht

Laut jüngstem Glücksatlas ist Krefeld die fünftglücklichste Stadt Deutschlands – das führte in den sozialen Netzwerken zu einer Debatte, ob das denn richtig sei. Ja selbstverständlich! Zwölf Gründe, warum Krefeld glücklich macht.

Nicki Minaj sagt nach Festnahme zweites Konzert in Amsterdam ab
Nicki Minaj sagt nach Festnahme zweites Konzert in Amsterdam ab

Drogen-SkandalNicki Minaj sagt nach Festnahme zweites Konzert in Amsterdam ab

Ein zweites Konzert der US-Rapperin Nicki Minaj in den Niederlanden ist nach ihrer vorübergehenden Festnahme wegen des Verdachts auf Besitz weicher Drogen abgesagt worden.

Ein Baumarkt für den Cannabis-Anbau – mitten in Kleve
Ein Baumarkt für den Cannabis-Anbau – mitten in Kleve

Prozess gegen Grow ShopEin Baumarkt für den Cannabis-Anbau – mitten in Kleve

Das Landgericht Kleve hat drei Männer aus Rotterdam verurteilt, die von der Emmericher Straße aus deutschlandweit illegale Cannabisplantagen mit Ausrüstung versorgten. Lampen, Dünger, Lüfter. Wofür? Das wussten die Beschuldigten wohl ganz genau.

An diesen sechs Orten trifft sich die Drogenszene in der Stadt
An diesen sechs Orten trifft sich die Drogenszene in der Stadt

Klever Bürger in SorgeAn diesen sechs Orten trifft sich die Drogenszene in der Stadt

Sprachbarrieren, psychische Erkrankungen, Vandalismus – die Probleme wachsen in der Kreisstadt. Dennoch will die Politik keinen Drogenkonsumraum. Es herrscht indes Einigkeit, dass die „Drückerbude“ am Bahnhof umziehen muss.

Kiffen bleibt bei Leverkusener Festen tabu
Kiffen bleibt bei Leverkusener Festen tabu

Volks- und Schützenfeste in LeverkusenKiffen bleibt bei Leverkusener Festen tabu

Für die Veranstalter und Organisatoren der Volks- und Schützenfeste in Leverkusen ist klar: Trotz Cannabis-Legalisierung wird auf ihren Festen nicht konsumiert.

„Umsetzung kann nicht an jedem einzelnen Veranstalter hängenbleiben“
„Umsetzung kann nicht an jedem einzelnen Veranstalter hängenbleiben“

Cannabis-Regeln für Volksfeste„Umsetzung kann nicht an jedem einzelnen Veranstalter hängenbleiben“

Das Land sieht die Veranstalter in der Pflicht, den Jugendschutz zu gewährleisten und im Zweifelsfall mit einem generellen Cannabis-Konsumverbot umzusetzen. Während das die Schausteller zufriedenstellt, fordert der Städtetag NRW Nachbesserungen.

„Ich kann mir einen Kinderhort auf der Düsseldorfer Rheinkirmes gut vorstellen“
„Ich kann mir einen Kinderhort auf der Düsseldorfer Rheinkirmes gut vorstellen“

Schützenchef Andreas-Paul Stieber„Ich kann mir einen Kinderhort auf der Düsseldorfer Rheinkirmes gut vorstellen“

Interview · Der Schützenchef Andreas-Paul Stieber hat mit uns über neue Ideen für die Düsseldorfer Rheinkirmes gesprochen, zum Beispiel auch über gehobene Gastronomie oder Kinderbetreuung. Was er außerdem zum Kiffen auf der Festwiese sagt.

Mullet, Pistazien und Verjus – das sind die Sommertrends 2024
Mullet, Pistazien und Verjus – das sind die Sommertrends 2024

Ein Lexikon von A bis ZMullet, Pistazien und Verjus – das sind die Sommertrends 2024

Alkoholfreies Helles, Pistaziencroissants, Nutella-Eis, Adele in München, Taylor Swift in Gelsenkirchen, Joints im Park: Worüber wir diesen Sommer voraussichtlich viel sprechen werden.

Düsseldorf verhängt Cannabisverbot beim Japan-Tag
Düsseldorf verhängt Cannabisverbot beim Japan-Tag

650.000 Besucher erwartetDüsseldorf verhängt Cannabisverbot beim Japan-Tag

Auch beim Japan-Tag, der viele Kinder und Jugendliche anzieht, darf nicht gekifft werden. Das Gesundheitsministerium hatte zuvor einem Erlass klargestellt, dass Cannabiskonsum bei Volksfesten verboten ist.

„Ihr könnt ja nicht das Klima retten ohne Musik“
„Ihr könnt ja nicht das Klima retten ohne Musik“

Jürgen Becker am 8. Juni in Wermelskirchen„Ihr könnt ja nicht das Klima retten ohne Musik“

Interview · Der Kölner Kabarettist spricht über sein neues Programm, mit dem er in der Kattwinkelschen Fabrik gastiert. Darin sucht er auch nach einem Sound für die Klimabewegung.

Cannabis-Konsum ist auf Xantener Kirmes verboten
Cannabis-Konsum ist auf Xantener Kirmes verboten

Hinweis des OrdnungsamtesCannabis-Konsum ist auf Xantener Kirmes verboten

An Fronleichnam beginnt die fünftägige Kirmes in Xanten. Der Konsum von Cannabis ist auf dem Volksfest verboten, wie die Stadt erklärt. Sie verweist auf den Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Wie sieht die rechtliche Situation von Cannabis Social Clubs in Deutschland aus?

Die rechtliche Situation von CSCs in Deutschland ist derzeit nicht geklärt. Es gibt keine spezifischen Gesetze, die CSCs regeln oder legalisieren, und es gibt auch noch keine klaren Gerichtsurteile oder Entscheidungen zu diesem Thema. Grundsätzlich sind Besitz, Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis in Deutschland illegal und werden strafrechtlich verfolgt. Es gibt jedoch in einigen Bundesländern die Möglichkeit, bei Besitz von geringen Mengen von Cannabis von einer Strafverfolgung abzusehen oder die Strafe zu mildern. Diese Regelungen gelten jedoch nicht für den Anbau oder die Weitergabe von Cannabis.

Obwohl CSCs in Deutschland aktuell nicht explizit illegal sind, kann eine Gründung oder Beteiligung an einem CSC strafrechtliche Konsequenzen haben, da der Anbau von und der Handel mit Cannabis nach dem Betäubungsmittelgesetz verboten ist. Daher kann es möglich sein, dass Betreiber von CSCs wegen Beihilfe zu illegalem Drogenhandel angeklagt werden. Insgesamt sind die Gründung und der Betrieb eines CSCs in Deutschland also mit erheblichen rechtlichen Risiken verbunden. Daher ist es wichtig, dass Personen, die sich dafür interessieren, einen CSC zu gründen oder an ihm teilzunehmen, die lokalen Gesetze und Vorschriften sorgfältig prüfen und sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen.

In welchen Ländern gibt es Cannabis Social Clubs?

CSCs gibt es auf der ganzen Welt. In vielen Ländern wurden spezifische Gesetze und Regulierungen geschaffen, um CSCs zu legalisieren und zu kontrollieren, während andere Länder CSCs lediglich tolerieren oder sie in einer rechtlichen Grauzone existieren lassen.

Zu den Ländern, in denen CSCs vollständig legalisiert wurden, gehören Spanien, Belgien, Uruguay und Österreich. In Deutschland und den Niederlanden werden CSCs lediglich toleriert. Ihre Existenz ist nicht ausdrücklich erlaubt, aber auch nicht explizit verboten.

CSCs gibt es auch in anderen Ländern, wie Frankreich, Italien, der Schweiz, Kanada, den USA und vielen anderen. Die Rechtslage und Regulierungen können jedoch von Land zu Land sehr unterschiedlich sein. Vor der Gründung oder Teilnahme an einem CSC ist es daher wichtig, sich über die örtlichen Gesetze und Vorschriften zu informieren.

Sind Cannabis Social Clubs in der EU legal?

Die Legalität von CSCs in der EU variiert von Land zu Land. In Spanien sind CSCs zum Beispiel seit 2017 legalisiert. Die Mitglieder dürfen bis zu 99 Pflanzen pro Jahr anbauen und konsumieren. In Belgien, wo CSCs seit dem Jahr 2005 legal sind, sind lediglich vier Pflanzen im Anbau gestattet, ähnlich ist die Situation in Österreich. In Ländern, in denen CSCs legalisiert sind, gibt es spezifische Gesetze und Regulierungen, die deren Betrieb regeln.

In Deutschland, wo die rechtliche Situation von CSCs nicht eindeutig geklärt ist, müssen vor dem Hintergrund der derzeit geplanten Legalisierung von Cannabis rechtliche Grauzonen beseitigt werden, damit der Betrieb von CSCs reguliert stattfinden kann.

In einigen Ländern, wie Frankreich und Italien, sind CSCs illegal und der Anbau und Konsum von Cannabis wird streng geahndet.

Insgesamt ist es ist wichtig, sich vor der Gründung oder Teilnahme an einem CSC über die örtlichen Gesetze und Vorschriften zu informieren.