Biathletin Laura Dahlmeier als Skisportler des Jahres 2017 geehrt

Biathletin: Dahlmeier als Skisportler des Jahres 2017 geehrt

Biathletin Laura Dahlmeier ist Deutschlands Skisportler des Jahres 2017. Die 24 Jahre alte Partenkirchnerin, die bei der WM in Hochfilzen fünfmal Gold geholt hatte, wurde vom Deutschen Skiverband (DSV) am Donnerstag in Künzelsau im Rahmen der Aktiven-Einkleidung für die neue Saison ausgezeichnet.

"Die vergangene Saison war so perfekt, das kann man eigentlich nicht toppen", sagte Dahlmeier, "aber ich werde im Olympiajahr wieder Vollgas geben und alles versuchen. Ich hoffe, es geht sich mit einer Medaille aus."

Bei der zum dritten Mal vorgenommenen Wahl unter den Nationalmannschafts-Sportlern setzte sich Dahlmeier unter anderem gegen Kombinierer Johannes Rydzek (Oberstdorf), der bei der WM im finnischen Lahti viermal triumphiert hatte, sowie Skisprung-Vizeweltmeister Andreas Wellinger (Ruhpolding) durch.

Dahlmeier folgte damit auf Skispringer Severin Freund (Rastbüchl/2015) und Kombinierer Eric Frenzel (Oberwiesenthal/2016), die sich bei den vorigen Wahlen durchgesetzt hatten. Zur Wahl standen alle Gewinner des Goldenen Skis, die am Donnerstag in Künzelsau ausgezeichnet wurden.

Neben Dahlmeier, Rydzek, Wellinger und Vogt waren dies Viktoria Rebensburg (Kreuth/Ski alpin), Felix Neureuther (Partenkirchen/Ski alpin), Heidi Zacher (Lenggries/Skicross), Tim Hronek (Unterwössen/Skicross), Eric Frenzel, Sabrina Cakmakli (Partenkirchen/Freeski), Nicole Fessel (Oberstdorf/Skilanglauf), Simon Schempp (Uhingen/Biathlon)

(sid)