1. Sport
  2. Fußball
  3. WM
  4. Andere Teams

WM 2014: Faryd Mondragon beendet Karriere

WM-Rekordler : Mondragon beendet Karriere

WM-Rekordler Faryd Mondragon hat nach Kolumbiens Aus bei der Weltmeisterschaft seine Karriere beendet. Der Torhüter, der in Brasilien zum ältesten Spieler der WM-Geschichte avanciert war, erklärte in einem am Samstag veröffentlichten Internet-Video seinen Rücktritt.

"Meine letzte Etappe als Spieler. Heute höre ich mit dem aktiven Fußball auf, mit den besten Erinnerungen, dem Stolz und der Ehre, zu dieser Gruppe von Kriegern zu gehören", sagte Mondragon. Kolumbien war am Freitag durch ein 1:2 gegen WM-Gastgeber Brasilien im Viertelfinale ausgeschieden.

Der ehemalige Kölner Bundesliga-Profi war im Alter von 43 Jahren und 3 Tagen beim letzten Gruppenspiel der Südamerikaner gegen Japan zu einem Kurz-Einsatz gekommen. Damit löste er den bisherigen Rekordhalter Roger Milla als ältesten Spieler bei einem Welt-Turnier ab. "Allen Fans, Zuschauern und ganz Kolumbien danke ich sehr, dass sie mich über diese 24 Jahre lange Karriere ertragen haben. Ich liebe Euch", sagte Mondragon vor dem Hintergrund des WM-Stadions in Fortaleza.

(dpa)