SV Werder Bremen leiht Chinesen Yuning Zhang aus

Leihgeschäft für zwei Jahre: Werder verpflichtet Chinesen Zhang

Bundesligist Werder Bremen hat den chinesischen Junioren-Nationalspieler Yuning Zhang verpflichtet. Der Stürmer, der zuletzt in der niederländischen Ehrendivision bei Vitesse Arnheim spielte, wird für zwei Jahre vom englischen Erstligisten West Bromwich Albion ausgeliehen. Dies teilte Werder bei seiner Pressekonferenz zur Saisoneröffnung mit.

"Er ist ein junger und talentierter Spieler, der in Holland eine gute Ausbildung genossen hat. Wir wollen ihn weiter ausbilden und Stück für Stück an die Bundesliga heranführen", sagte Bremens Sportchef Frank Baumann. Er sei zwar "kein Spieler, der die Bundesliga direkt rocken wird. Aber er hat Potenzial." Zhang wird am Mittwoch ins Training der Grün-Weißen einsteigen.

Der Chinese ist nach Torhüter Jiri Pavlenka (25) von Slavia Prag, Abwehrspieler Ludwig Augustinsson (23) vom FC Kopenhagen und Jerome Gondorf (29), der für 1,2 Millionen Euro aus Darmstadt kam, der vierte Bremer Zugang für die kommende Saison. Zudem sollen noch ein Stürmer und ein Innenverteidiger kommen. Fan-Idol Claudio Pizarro (38) hatte keinen neuen Vertrag an der Weser erhalten.

  • Bundesliga 17/18 : Alle Transfers: die Übersicht

"Ich freue mich riesig auf die neue Saison", sagte Trainer Alexander Nouri. Werder wolle "selbstbewusst und ambitioniert" in die Spielzeit starten. "Die Erwartungen sind hoch und auch die Ansprüche an uns selber", sagte der Coach. Eine konkrete Zielsetzung nannte er nicht. Im Vorjahr landete Bremen nach einer fulminanten Aufholjagd auf dem achten Platz.

(sid)