Tischtennis-WM DTTB-Damen bekommen Endspiel um Achtelfinal-Einzug

Halmstad · Die deutschen Tischtennisspielerinnen bekommen bei der Team-WM im schwedischen Halmstad nach dem zweiten Sieg ein Endspiel um den Achtelfinal-Einzug. Die Olympiazweiten von Rio, die ohne ihre nicht spielberechtigten Topspielerinnen Han Ying und Shan Xiaona antreten, gewannen ihr erstes von zwei Spielen am Dienstag gegen Luxemburg mit 3:0.

 Petrissa Solja besiegte Ni Xia Lian.

Petrissa Solja besiegte Ni Xia Lian.

Foto: afp

Die deutsche Auswahl mit Sabine Winter (Kolbermoor), Petrissa Solja (Berlin) und Nina Mittelham (Bad Driburg) festigte mit sechs Punkten Platz drei in der Gruppe D hinter Südkorea und Hongkong. Die Entscheidung über den Einzug in die Runde der letzten 16 fällt damit am Dienstagabend (19 Uhr) im Duell mit den punktgleichen Thailänderinnen.

Gegen Luxemburg legte die Mannschafts-Olympiazweite Petrissa Solja mit einem 3:1 gegen Ni Xia Lian den Grundstein. Mehr Mühe hatte anschließend Sabine Winter, die beim 3:2 gegen Sarah de Nutte sogar zwei Matchbälle abwehren musste. Ebenfalls über fünf Sätze ging es für Nina Mittelham gegen Danielle Konsbruck.

Die an Position eins gesetzten Männer mit den ehemaligen Weltranglistenersten Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) können am Dienstagnachmittag (16.00 Uhr) gegen Hongkong den Gruppensieg und den damit verbundenen direkten Einzug ins Viertelfinale perfekt machen.

(sid)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort