Schockbilder sollen vom Rauchen abhalten: EU beschließt schärfere Regeln für Tabakprodukte

Schockbilder sollen vom Rauchen abhalten : EU beschließt schärfere Regeln für Tabakprodukte

Die EU-Staaten haben sich auf schärfere Regeln für Tabakprodukte geeinigt, die besonders junge Menschen vom Rauchen abhalten sollen. "Das ist ein wirklich wichtiger Tag", sagte der irische Gesundheitsminister James Reilly als Vertreter der EU-Ratspräsidentschaft am Freitag in Luxemburg.

Die Gesundheitsminister einigten sich darauf, dass 65 Prozent der Zigarettenpackungen künftig mit Warnhinweisen und abschreckenden Bildern versehen werden müssen.

Stark geschmacksverändernde Aromen, wie sie etwa in Mentholzigaretten enthalten sind, sollen verboten werden. Extra dünne Slimzigaretten wollen die Mitgliedstaaten entgegen früherer Vorschläge der EU-Kommission hingegen auf dem Markt belassen. Auch der Verkauf von nikotinhaltigen elektronischen Zigaretten soll deutlich strenger reguliert werden, da sie ab einem bestimmten Nikotingehalt eine Zulassung als Arzneimittel benötigen sollen. Das EU-Parlament muss den Neuregelungen noch zustimmen. Mit einem Beginn der Verhandlungen rechnen EU-Diplomaten im Herbst.

(AFP/felt/csi)
Mehr von RP ONLINE