1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation
EILMELDUNG
1:4 in Heidenheim: Köln steigt zum siebten Mal aus der Bundesliga ab – VfL Bochum muss in die Relegation

Eskalation zwischen Israel und Iran Die Angst vor dem großen Krieg

Meinung | Berlin · Israel hat offenbar reagiert und eine iranische Atomanlage angegriffen. Droht nun ein großer Krieg? Die Welt muss nun hoffen und alles tun, damit es nicht total eskaliert.

 Demonstranten hissen eine iranische Flagge in Teheran.

Demonstranten hissen eine iranische Flagge in Teheran.

Foto: AP/Vahid Salemi

Also doch. Israel hat offenbar zurückgeschlagen. Niemand im Nahen und Mittleren Osten dürfte nach dem iranischen Drohnenangriff auf Israel erwartet haben, dass Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nicht reagieren würde. Vertreter verbündeter und befreundeter Staaten wollten ihn davon abhalten. Netanjahu hat sie gehört, man könnte auch sagen: Er hat sie reden lassen.

Nur wie diese Reaktion Israels ausfallen würde, war eine bange gestellte Frage. Wie viel Eskalation würde Netanjahu wirklich wagen und wie viel steht womöglich erst noch bevor? Nun hat er seine Art der Antwort geschickt. Drohnen aus Israel auf die iranische Atomanlage Isfahan, auch wenn eine offizielle Bestätigung noch aussteht.

Der Konflikt zwischen Israel, das einen Atomwaffenbesitz offiziell nie bestätigt hat, und Iran, das ganz offen mit einem ehrgeizigen Programm nach Atomwaffen strebt, birgt noch mehr Potenzial. Beide Staaten sind in der Lage, die gesamte Region anzuzünden und einen großen Krieg gegeneinander führen. Nun bangt die Welt weiter: Wie wiederum wird Iran nun antworten?

Aktion, Reaktion, Aggression. Die Spirale der Gewalt könnte sich bald so schnell, dass kaum jemand noch in der Lage wäre, sie anzuhalten. Dann würde die Welt auf einen nächsten großen Kriegsplatz gucken. Der Nahe Osten bleibt ein Pulverfass. Extremisten auf allen Seiten tun alles, damit die Region nicht zur Ruhe kommt.

Nahost-Konflikt: Fotos nach dem Iran-Angriff auf Israel
14 Bilder

Fotos und Reaktionen zum Iran-Angriff

14 Bilder
Foto: dpa/Jonas Walzberg

Zur Wahrheit gehört auch: Israel ist wahrscheinlich der einzige Staat der Erde, der sich keinen einzigen Tag militärische Unterlegenheit leisten kann. Denn die Vernichtung des jüdischen Staates ist das erklärte Ziel einiger seiner Nachbarn, darunter Iran. Jetzt steht es dort Spitz auf Knopf. Die Welt muss hoffen, dass es nicht total eskaliert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort