Gossip-Sängerin Beth Ditto: Pfundig und sympathisch

Gossip-Sängerin Beth Ditto: Pfundig und sympathisch

Düsseldorf (RPO). Beth Ditto beherrscht durch ihre schiere, pfundige Präsenz nicht nur ihre Band Gossip. Auch bei "Wetten, dass..?" am Samstag brachte sie enormen Schwung in die Sendung. Lange schon schaffte es kein Star mehr, das riesige Sofa so zu beherrschen. Aber wer ist diese Frau, die in ihrer Kindheit Eichhörnchen gegessen haben will, wirklich?

Noch vor einigen Jahren musste Ditto solch einen Satz - gesagt gegenüber der Zeitschrift "New Musical Express" - von sich geben, um in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Inzwischen hat sie das nicht mehr nötig. Sie fällt auch so auf.

Beth Ditto ist bunt, laut und sehr beliebt. Die einen bewundern den Kleidungsstil der Post-Punk-Sängerin, die anderen lästern. Sie wiegt 110 Kilo und trägt eigentlich nur schrill gemusterte oder glitzernde Röcke und Kleider. Für das britische Label Evans hat sie eigens eine Kleiderlinie entworfen. Karl Lagerfeld nennt sie seine "Muse", die englische Zeitung "Guardian" lässt sie eine Ratgeber-Kolumne schreiben: "Was würde Beth Ditto tun?".

Wenn sie auf der Bühne richtig los legt müssen aber auch schonmal ihre Kleider dran glaube. Der 28-Jährigen mit der kraftvollen Stimme wird schnell warm im Rampenlicht. Und dann strippt sie schonmal bis auf die Unterwäsche.

Bei ihrem Auftritt bei "Wetten, dass..?" behielt sie ihre Kleider an. Trotzdem beherrschte sie die Unterhaltung auf Gottschalks Couch und nahm dem Moderator das Heft aus der Hand.

Sie kicherte mit Emma Thompson, flirtete mit Gottschalk ("Heißt das, wir werden später ein paar Drinks zusammen nehmen?") und schickte Stefan Raab scherzhaft von der Bühne. Ein sehr gelungener Auftritt. Eben typisch Beth Ditto.

  • „Wetten, dass...?“ als Musikshow : Granate Beth Ditto trifft auf Küken Lena

Produktion im Dylan-Tourbus

Ob ihre Gossip-Mitbegründer Brace Paine und Kathy Mendonca (sie verließ die Band 2003) ähnliche kulinarische Vorlieben wie Eichhörnchen hatten bevor sie berühmt wurden, ist nicht bekannt. Sie alle kamen aus dem Städtchen Searcy im US-Bundesstaat Arkansas. 1999 zogen sie nach Olympia, gründeten dort die Band.

Nachdem Kathy Mendonca die Post-Punk-Gruppe verlassen hatte, nahm Hannah Blilie ihren Platz ein und bleib bis heute. Die bislang letzt Platte der Band "Music For Men" entstand in den legendären "Shangri-La Studios" in Malibu. Dort fand Gitarrist Brace Paine als Hauptmusikschaffender der Band einen alten Tourbus. In dem war einst Bob Dylan durch die Lande gekurvt.

Kurzerhand schaffte Paine, der im wahren Leben Nathan Howdeshell heißt, sein gesamtes Equipment in diesen Bus. Von dermaßen viel Inspiration umgeben entstand dort der Großteil der Songs.

Seit ihrer Gründung bestritten The Gossip zahlreiche Tourneen mit oder im Vorprogramm von verschiedenen Künstlern und Bands, beispielsweise von Le Tigre, Tracy and the Plastics, Sonic Youth, Glass Candy oder den White Stripes.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Beth Dittos Super-Auftritt bei "Wetten, dass..?"

(csr/csi)