700 Gästen beim Rosenball in Monaco: Charlotte Casiraghi - so schön wie ihre Mutter

700 Gästen beim Rosenball in Monaco: Charlotte Casiraghi - so schön wie ihre Mutter

Monaco (RPO). Beim alljährlich mit Spannung erwarteten Rosenball in Monaco war Europas hübscheste Prinzessin einen wahre Augenweide: Charlotte Casiraghi, Tochter von Caroline von Monaco, kam so schön daher und feierte so ausgelassen, dass sie allen anderen Besuchern die Schau gestohlen hat.

Dabei waren durchaus auch andere hübsche Frauen auf dem Fest anzutreffen. Nicht zuletzt Charlottes Mutter, der sie - das wurde wieder einmal sehr deutlich - wie aus dem Gesicht geschnitten ist.

Oder auch die Freundin von Prinz Albert II.: Charlène Wittstock. Mit der früheren südafrikanischen Schwimmerin ist Albert seit mehreren Jahren zusammen. Die beiden lernten sich im Jahr 2000 kennen. Seitdem sind sie regelmäßig in der Öffentlichkeit zu sehen. Die dauernden Verlobungsgerüchte wurden bislang aber immer dementiert.

Orientalische Nacht

Der Ball war in diesem Jahr eine orientalische Nacht, in der unter anderem der französisch-algerische Sänger Rachid Taha sowie orientalische Dekoration und der Duft von Rosen für die richtige Atmosphäre sorgten.

  • Fotos : Charlotte Casiraghi glänzt beim Rosenball 2010

Zu den etwa 700 Feiernden gehörten auch Alberts Schwester Prinzessin Caroline mit ihren Kindern Andrea, Charlotte und Pierre Casiraghi sowie der französische Kulturminister Frédéric Mitterrand.

Charlène Wittstock trug ein cremefarbenes glänzendes Kleid mit Applikationen aus blassgrünen Steinen, ihr Langszeitfreund Albert kam klassisch im Smoking.

Der Erlös des Abends geht wie jedes Jahr an die Stiftung Fürstin Gracia, die sich insbesondere um Kinder im Krankenhaus kümmert und Stipendien für junge Musiker und Tänzer vergibt.

Die Wohltätigkeitsstiftung ist nach der US-Schauspielerin Grace Kelly benannt, der 1982 bei einem Autounfall tödlich verunglückten Frau des inzwischen ebenfalls verstorbenen Fürst Rainier. Mit dem "Bal des Roses" wird alljährlich die Tourismussaison im Fürstentum Monaco an der Côte d'Azur eröffnet.

(AFP/csr)