Erstes Solokonzert seit Auflösung von Oasis: Noel Gallagher begeistert die Royal Albert Hall

Erstes Solokonzert seit Auflösung von Oasis: Noel Gallagher begeistert die Royal Albert Hall

London (RPO). Erstmals seit der Auflösung der britischen Band Oasis hat der ehemalige Frontmann Noel Gallagher ein Solokonzert gegeben. Für den Auftritt in der Royal Albert Hall in London wählte Gallagher 17 Oasis-Lieder aus, die in einer Akustikversion nur von Ex-Oasis-Gitarrist Gem Archer begleitet wurden. Die Kritiken am Freitag waren begeistert.

Das Konzert zugunsten einer Krebsstiftung für Jugendliche sei "nicht der richtige Zeitpunkt oder der richtige Ort", um neue Songs auszuprobieren, sagte Gallagher. "Ihr habt viel Geld für Euer Ticket bezahlt - Ihr wollt nicht etwas hören, das Ihr nicht kennt", fügte der 42-Jährige an das Publikum gewandt hinzu, der noch ein zweites Wohltätigkeitskonzert geben wollte.

Dies seien die einzigen Auftritte Gallaghers in diesem Jahr, sagte der Sänger von The Who, Roger Daltrey, der zugleich Vorsitzender der Krebsstiftung ist. Die Kultband Oasis war letztes Jahr endgültig auseinandergebrochen, nachdem sich die Brüder Noel und Liam Gallagher hinter der Bühne in Paris einen ihrer legendären Streits geliefert haben.

(AFP/nbe)