Donnerstag beginnen die Live-Shows: Wer hat gute Chancen bei "The Voice"?

Donnerstag beginnen die Live-Shows : Wer hat gute Chancen bei "The Voice"?

Sie hat sich mit Recht den Platz an der Spitze der Castingshows gesichert: Bei "The Voice of Germany" geht es hauptsächlich um das Talent der Kandidaten. Eine gute Stimme haben sie alle - nun wird sich bei den Live-Shows zeigen, wer das Potenzial zum Star hat.

In der ersten Liveshow am Donnerstag müssen die Kandidaten aus den Teams von "The BossHoss" und Xavier Naidoo ran. Ab 20.15 Uhr werden auf Prosieben präsentieren die zwölf Talente ihre komplette musikalische Bandbreite — von Al Green bis Bruno Mars, von "Ain‟t No Sunshine" bis "Firework" - präsentieren, verspricht der Sender. Außerdem wird Juror Xavier Naidoo seinen ganz besonderen Chor präsentieren - alle sechs Sänger sollen zusammen auftreten zusammen.

Die fünf Coaches, darunter außerdem noch Nena und Rea Garvey, beweisen auch selbst ihr Können: Sie eröffnen die erste "The Voice of Germany"-Liveshow mit einer gemeinsamen Gesangseinlage.

Und noch ein paar Profis zeigen, wie es geht: die britische Rockband "Snow Patrol" präsentieren ihren neuen Song"This Isn't Everything You Are". Am Freitag, 6. Januar, bei der zweiten Liveshow in Sat, müssen die Teams von Nena und Rea Garvey gegeneinander antreten, die "Söhne Mannheims" zeigen ihre Livequalitäten.

Und so werden die Kandidaten, die weiterkommen, ermittelt: Die Zuschauer stimmen per Telefon oder SMS für ihre Favoriten ab, dann wählen die Coaches, wer in die nächste Runde einziehen soll. In den ersten beiden Liveshows müssen zwei der sechs Talente je Team die Show verlassen.

Die zwei Künstler mit den meisten Zuschauerstimmen sind direkt weiter. Zwei weitere nominiert der eigene Coach. Vier Talente pro Team sind nach den ersten beiden Liveshows noch im Rennen.

Alle Kandidaten der Live-Shows, ihre Stärken und Schwächen erfahren Sie in unserer Bilderstrecke.

(top)
Mehr von RP ONLINE