1. Panorama
  2. Deutschland

Orkantief "Tilo": Am Freitag wird es wieder stürmisch

Orkantief "Tilo" : Am Freitag wird es wieder stürmisch

Offenbach (RPO). Orkantief "Tilo" bringt auch in den nächsten Tagen stürmisches Wetter nach Deutschland. Ein erster Höhepunkt wird am Freitag erreicht, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach mitteilte. Vielerorts wird vor heftigen Sturmböen gewarnt.

Auch am Wochenende bleibt es stürmisch, in exponierten Lagen besteht weiterhin Unwettergefahr. Auf der Rückseite von "Tilo" kommt Luft aus der Arktis nach Deutschland, so dass auch im Tiefland der Winter mit Schneefällen und Straßenglätte ein Intermezzo geben kann.

Am Freitag gibt es im Süden Deutschlands zunächst noch Regen, der im Laufe des Nachmittags bis in tiefere Lagen in Schnee übergeht. Die Temperaturmaxima zwischen vier Grad im Süden und bis zu acht Grad im Norden werden bereits am Vormittag erreicht. Der Wind weht stark bis stürmisch aus Nordwest. An der Küste und im Bergland besteht Unwettergefahr.

In der Nacht zum Samstag sinken die Temperaturen auf drei bis minus zwei Grad. Verbreitet muss mit Straßenglätte gerechnet werden, in den Mittelgebirgen und in Südbayern auch mit Schneeglätte und Schneeverwehungen. Am Tage gibt es weitere Schauer, die im Bergland als Schnee niedergehen.

Die Höchsttemperatur erreicht Werte zwischen zwei Grad in Südbayern und acht Grad im Nordwesten. Es bleibt stürmisch. In der Nacht zum Sonntag ist im Osten und Süden gebietsweise Glätte durch Schnee, Schneematsch und gefrierende Nässe möglich.

Am Sonntag und in der Nacht zum Montag fällt im Süden und Osten zum Teil längere Zeit Regen oder Schneeregen, in höheren Lagen Schnee. Bei stürmischen Winden bleibt es nasskalt mit Werten zwischen acht Grad an der Nordsee und zwei Grad am Alpenrand.

Hier geht es zur Infostrecke: Orkan in Deutschland: Wie Sie sich schützen können

(afp)