1. Panorama
  2. Coronavirus

Bundeskanzlerin Merkel telefoniert mit Gütersloher Landrat Adenauer und dankt Bevölkerung

Wegen Corona Lockdown : Bundeskanzlerin telefoniert mit Gütersloher Landrat Adenauer und dankt Bevölkerung

Jetzt hat sich Kanzlerin Angela Merkel persönlich über die Corona-Lockdowns im Kreis Warendorf informiert. Am Freitagvormittag telefonierte sie mit dem Landrat und dankte der Bevölkerung.

Nach dem Coronavirus-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Menschen im Landkreis Gütersloh Mut zugesprochen. In einem Telefonat mit Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) dankte die Kanzlerin am Freitag "der Bevölkerung und allen, die für die Bewältigung dieser Krise arbeiten", wie Adenauer mitteilte.

Die Bürger des Kreises Gütersloh seien unverschuldet in die aktuelle Situation gekommen, betonte Merkel demnach in dem Telefonat. Durch den Lockdown und die damit verbundenen Beschränkungen leisteten sie einen sehr wichtigen Beitrag, damit sich das Virus nicht über den Kreis Gütersloh hinaus auch in Deutschland ausbreiten könne, wurde Merkel weiter zitiert.

Nach dem Corona-Ausbruch in dem Fleischbetrieb in Rheda-Wiedenbrück hatten die Behörden in den Kreisen Gütersloh und Warendorf erstmals wieder weitreichende Beschränkungen des öffentlichen Lebens verfügt. Die Maßnahmen sind zunächst bis zum 30. Juni befristet. Betroffen sind davon insgesamt rund 640.000 Menschen.

Mehrere Bundesländer verhängten ein Beherbergungsverbot für Bürger aus Corona-Hotspots wie dem Kreis Gütersloh, sofern sie keinen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. Das betrifft mit Beginn der Ferienzeit auch viele Urlauber. Zudem gibt es Berichte darüber, das Einwohner der betroffenen Landkreise beschimpft und ihre Wagen zerkratzt worden seien.

hex/cfm

(mja/AFP)