Indien: Mindestens drei Menschen durch Tiger getötet

Indien : Mindestens drei Menschen durch Tiger getötet

Ein aggressiver Tiger hat im Süden Indiens mindestens drei Menschen getötet. In der betroffenen Gegend bleiben deshalb vorerst alle Schulen geschlossen, wie die Behörden des Bundesstaats Tamil Nadu am Dienstag mitteilten.

Zuletzt habe der Tiger in der vergangenen Woche eine Frau getötet, die auf einer Teeplantage arbeitete. Insgesamt werde das Tier seit Beginn des Jahres für drei tödliche Angriffe auf Menschen verantwortlich gemacht. Aus Angst vor weiteren Angriffen ordneten die Behörden die Schließung von 45 Schulen an. Auch ein Touristenressort am beliebten Doddabetta-Berg sei geräumt worden, sagte ein Vertreter der Forstbehörde. Rund 150 Polizisten und Mitarbeiter seiner Behörde seien mit Elefanten und Spürhunden auf die Suche nach dem Raubtier gegangen.

(AFP)