Protesttag am 1. August: Düsseldorfer ruft zum Welt-Stinkefingertag auf

Protesttag am 1. August : Düsseldorfer ruft zum Welt-Stinkefingertag auf

Jemandem den Mittelfinger zu zeigen, erfüllt hierzulande den Tatbestand der Beleidigung. Charles Greene aus Düsseldorf möchte diese Geste aber salonfähig machen. Den 1. August hat er deshalb zum "World Middle Finger Day" - dem Welt-Stinkefingertag - auserkoren.

Trotz des spaßigen Klangs, hat der Protesttag einen ernsten politischen Hintergrund. "So viele Menschen sind in den vergangenen Jahren auf die Straße gegangen und haben protestiert", sagt Charles Greene im Interview. "Das bedeutet Freiheit. Die Leute haben Mut bewiesen und viel bewegt mit ihren Protesten. Wir haben schon Regimes stürzen sehen durch Protest." Diese Freiheit zu sagen: Ich möchte das nicht, müsse gefeiert und zelebriert werden. Das passende Datum ist für Charles Greene der 1. August. "Der Tag liegt hinter dem 4. Juli, aber noch vor dem 11. September", so Greene.

Das zeigen des Mittelfingers ist für ihn ein Symbol, das überall auf der Welt und in allen Kulturen verstanden wird. "Es sollte salonfähig sein, aber nicht in agressiver Form", so Greene. "Es soll ausdrücken: Wenn du was nicht magst, dann protestiere."

Dreh- und Angelpunkt der Aktion ist die gleichnamige Facebook-Seite. Dort wird dazu aufgerufen, lustige Mittelfinger-Fotos zu posten und zu erzählen, wogegen man protestiert. In einem Shop werden T-Shirts angeboten mit Finger-Logo und einem Spruch dazu. Das Geld aus dem Verkauf soll an eine Protest-Organisation gespendet werden. Die Facebook-User sollen entscheiden wohin es geht.

Gemeinsam mit ein paar Kollegen hat der 74-Jährige Charles Greene die Aktion gestartet. Sogar einen "World Middle Finger Day"-Song haben sie ins Netz gestellt. Auf YouTube wurde ein Video mit der "offiziellen Hymne" veröffentlicht.

Darin singen kleine Puppen vom Protest und zeigen fröhlich den Mittelfinger in die Kamera. "Give 'em the finger" - Zeig ihnen den Finger - singen sie im Refrain. Die Puppen hat Greene in Edinburgh anfertigen lassen. Zwei Tage lang wurde im Studio in Düsseldorf gedreht.

Für den 1. August wünscht sich der gebürtige Engländer, "dass tausende von Menschen mit ausgestrecktem Mittelfinger über die Straße laufen".

Im nächsten Jahr möchte Greene die Aktion auf jeden Fall wiederholen. Ein neues Video wird es auch geben, in dem dann eine Frau den Text singt.

Das Video hat bislang 1509 Klicks, die Facebook-Seite 480 "Likes" - die Aktion ist auf jeden Fall noch ausbaufähig.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der Mittelfinger als Protest-Zeichen

(sap/csr/csi)