1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Bühne frei für das große Eisspektakel

Wegberg : Bühne frei für das große Eisspektakel

Der 7. Wegberger Winterzauber ist eröffnet. Kinder und Jugendliche drehten gestern erste Runden auf der Eisbahn.

Endlich sind die langen Wochen des Wartens vorbei: Bürgermeister Michael Stock und Ralf Link von der Werbegemeinschaft Wegberg eröffneten gestern Abend den 7. Wegberger Winterzauber. Vor allem viele Kinder und Jugendliche ließen sich nicht lange bitten und drehten sogleich die ersten Runden auf der 300 Quadratmeter großen Eisfläche vor dem Wegberger Rathaus. Aushängeschild der siebenwöchigen Veranstaltung ist die kuriose Weltmeisterschaft im Bierkasten-Curling. 92 Mannschaften sind diesmal am Start. Premiere feiert das Eisstockschießen.

Für viele Wegberger ist die Winterzauber-Zeit die schönste des Jahres. Das liegt nicht zuletzt an der gemütlichen, vorweihnachtlichen Atmosphäre zwischen Glühwein-Bude und der Künstler-Bühne vor der einzigartigen Kulisse von Rathaus, Kirche und Kloster. Die Werbegemeinschaft als Veranstalter und das Stadtmarketingteam als Organisator haben ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das besonders an den Wochenenden viel zu bieten hat. Insgesamt 20.000 Besucher kamen im vergangenen Jahr.

  • Auf diesem Foto vom Unglücksfahrzeug Helmuth
    Kfz-Sachverständiger Zimmer zum Unfall auf dem Grenzlandring Wegberg : „Helmuth Niedermayr hatte keine Chance“
  • Petra Siegers ist die neue ehrenamtliche
    Petra Siegers ist ehrenamtliche Behindertenbeauftrage in Wegberg : Starke Stimme für Menschen mit Behinderung
  • Rund 200 Menschen haben an einer
    Anschlag in Hagen vereitelt : Eine Stadt unter Schock

Vor der Eröffnung der Eisbahn präsentierte Bürgermeister Michael Stock das neue Logo der Stadt. Wegberg trägt seit diesem Jahr offiziell die Bezeichnung "Mühlenstadt", das findet sich nun auch im neuen Logo wieder. Dass es gestern bis kurz vor der Eröffnung heftig geregnet hatte, tat der fröhlichen Stimmung keinen Abbruch. Zu lange hatten sich vor allem die jungen Eislauffans auf diesen Moment gefreut. Musikalisch begleitet wurde die Eröffnungszeremonie von den "Liedersternchen", dem Chor der Erich Kästner Grundschule Wegberg. Anschließend spielte "Rob Sure" auf der Bühne auf.

Heute Abend steht schon der nächste Termin im Kalender der Winterzauber-Freunde: Ab 19 Uhr lost Manfred Vits vom Stadtmarketingteam auf der Bühne an der Eisbahn die Vorrunden-Gruppen und Spieltermine für die Weltmeisterschaft im Bierkasten-Curling aus. Morgen ab 20 Uhr stehen die ersten Bierkasten-Duelle auf dem Spielplan. Am Mittwoch (20 Uhr) feiert das Eisstockschießen Premiere. Bis zur Abtauparty am 8. Januar werden sich in den nächsten sieben Wochen wieder kleine und große Schlittschuhläufer, Schul- und Kindergartenkinder, Unternehmensvertreter und Vereinsmitglieder an und auf der Eisfläche vor dem Rathaus tummeln. Auch für diejenigen, die nicht eislaufen, sondern sich vielleicht nur mit netten Leuten treffen möchten, wird einiges geboten: Kakao mit Sahne, heißer Pfefferminztee, Glühwein mit Schuss, Pommes frites, Bratwurst und Backfisch - im Wegberger Winterzauberland soll in der Vorweihnachtszeit kein Wunsch unerfüllt bleiben.

www.wegberger-winterzauber.de

(RP)