Viersen: Warum wilde Müllkippen so lange nicht abgeräumt werden

Sauberkeit : Langes Warten auf Wildmüll-Abfuhr

Zunächst versucht die Stadt, den Verursacher ausfindig zu machen. Das kann aber einige Tage kosten.

Pro Tag gehen bis zu zehn Meldungen über nicht ordentlich entsorgten Haus-, Sperr- und Sondermüll bei der Stadtverwaltung ein. Diese Hinweise werden nach Angaben der Stadtverwaltung zwar sofort bearbeitet, das bedeute aber nicht zwingend, dass die Ablagerungen am Wegesrand oder in der Natur unmittelbar beseitigt werden.

Jede Meldung werde zunächst vom Kommunalen Ordnungsdienst überprüft. „Dabei geht es darum, nach dem Verursacher zu suchen“, erklärt Stadtsprecher Frank Schliffke. „Sollte dieser ermittelt werden, wird er aufgefordert, den Abfall ordnungsgemäß zu beseitigen.“ Parallel wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Erst wenn sich kein Verursacher finden lasse, holen die Städtischen Betriebe den Müll ab. „Dort gibt es allerdings keine eigene Kolonne, die sich nur um solche Ablagerungen kümmern kann“, erklärt Schliffke. Abgefahren würden die wilden Müllkippen im laufenden Betrieb.Der gesamte Ablauf könne dazu führen, dass die Haufen einige Tage in der Landschaft liegen. Das bedeute aber nicht, dass die Stadt untätig ist.

Mehr von RP ONLINE