Leute, Leute: Schützen unterstützen und werden unterstützt

Leute, Leute: Schützen unterstützen und werden unterstützt

Die St.-Michael-Bruderschaft Kirspel-Waldniel freut sich über eine frisch restaurierte Bruderschaftsfahne. Bei den Umzügen und Festen der Schützen wird die Bruderschaftsfahne vorangetragen, doch Sonne, Wind und Wetter hatten ihr im Laufe der Zeit stark zugesetzt. Eine Restauration war dringend notwendig. Bei einer Sammlung hatten die Bruderschaftler schon einen stattlichen Eigenanteil zusammengetragen, ohne Sponsoren wäre das Vorhaben aber nicht möglich gewesen, teilte die Bruderschaft mit. Umso mehr freuen sich die Schützen, dass die Sparkasse Krefeld, die Deutsche Glasfaser und die Volksbank Viersen die Restaurierung der Fahne unterstützten. Die Sparkasse gab 750 Euro, die Deutsche Glasfaser und die Volksbank spendeten je 500 Euro. Dieses Engagement solle jedoch keine Einbahnstraße sein, betonen die Waldnieler Schützen: Beim Vogelschuss im Kirspel vom 25. bis 28. August will die Bruderschaft wieder eine gemeinnützige Aktion unterstützen. RP

Die St.-Michael-Bruderschaft Kirspel-Waldniel freut sich über eine frisch restaurierte Bruderschaftsfahne. Bei den Umzügen und Festen der Schützen wird die Bruderschaftsfahne vorangetragen, doch Sonne, Wind und Wetter hatten ihr im Laufe der Zeit stark zugesetzt. Eine Restauration war dringend notwendig. Bei einer Sammlung hatten die Bruderschaftler schon einen stattlichen Eigenanteil zusammengetragen, ohne Sponsoren wäre das Vorhaben aber nicht möglich gewesen, teilte die Bruderschaft mit. Umso mehr freuen sich die Schützen, dass die Sparkasse Krefeld, die Deutsche Glasfaser und die Volksbank Viersen die Restaurierung der Fahne unterstützten. Die Sparkasse gab 750 Euro, die Deutsche Glasfaser und die Volksbank spendeten je 500 Euro. Dieses Engagement solle jedoch keine Einbahnstraße sein, betonen die Waldnieler Schützen: Beim Vogelschuss im Kirspel vom 25. bis 28. August will die Bruderschaft wieder eine gemeinnützige Aktion unterstützen. RP

Foto: Cohnen

Beim Kaiserschützenfest der St.-Georg-Bruderschaft Schellerbaum hat das Kaiserhaus um Hans-Willi Joppen auf Gastgeschenke verzichtet und stattdessen beschlossen, einen guten Zweck zu unterstützen. Den Kaiser hatten beim Fest drei Minister begleitet: Herbert Gerhards, Arnold Nuß und Ralf Arntzen-Groh. Pfarrer Wilhelm Kursawa konnte nun im Schützenheim Schellerbaum aus der Hand des 1. Brudermeisters Hans-Willi Joppen 500 Euro für die Schwalmtaler Fastenaktion entgegennehmen. Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) nahm aus der Hand des stellvertretenden Brudermeisters Daniel Joppen 500 Euro für den Förderverein des rollenden Jugendtreffs "Big Bass" entgegen, der in Schwalmtal und Niederkrüchten Angebote für Kinder und Jugendliche macht. off

(RP)