Viersen: Ein Abend mit verschiedenen Stilen

Viersen: Ein Abend mit verschiedenen Stilen

Viersen Klassisches und Jazziges bot die "Weihnachtsmusik in der Christuskirche" am Samstagabend. Da zurzeit die Alte Kirche umgebaut wird, fand das Konzert in diesem Jahr erstmalig an der Martin-Luther-Straße statt. Bereits zum dritten Mal begrüßte Thomas Baum am Klavier hier Musikbegeisterte zum Einstimmen auf den dritten Advent: "Heute bieten wir Ihnen einen Abend mit verschiedenen Jazzstilen", kündigt Baum den Zuhörern in seiner Begrüßung an.

Viersen Klassisches und Jazziges bot die "Weihnachtsmusik in der Christuskirche" am Samstagabend. Da zurzeit die Alte Kirche umgebaut wird, fand das Konzert in diesem Jahr erstmalig an der Martin-Luther-Straße statt. Bereits zum dritten Mal begrüßte Thomas Baum am Klavier hier Musikbegeisterte zum Einstimmen auf den dritten Advent: "Heute bieten wir Ihnen einen Abend mit verschiedenen Jazzstilen", kündigt Baum den Zuhörern in seiner Begrüßung an.

Zusammen mit Eva Lange (Gesang), Karin (Gesang) und Laura (Gitarre und Gesang) Hiller sowie Ana Ilievska (Gitarre) bot er den Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Dabei wurden bekannte Weihnachtslieder musikalisch neu interpretiert, mal jazzig, klassisch oder traditionell. Die Sängerinnen geben "Joy to the world" und dreistimmig "Es ist ein Ros' entsprungen", Eva Lange als Solistin unter anderem den amerikanischen "Christmas Song" sowie "Santa Baby", das 1953 erstmalig erschien und von Eartha Kitt gesungen wurde.

  • Stadt Kempen : Comedy-Nacht bot nur Mittelmaß

Insgesamt gibt es in dem gut einstündigen Programm protestantische Kirchenlieder wie "We three kings" oder das katholische Advents- und Weihnachtslied "Maria durch ein Dornwald ging" wechseln sich ab, "Zu Bethlehem geboren" spielt Baum als Solist am Klavier. Zum Programm gehören darüber hinaus auch noch das französische "Entre le boeuf" oder das deutsche Weihnachtslied "In dulci jubilo". eva

(eva)