Solingen: Motorradfahrer halten sich ans Tempolimit

Solingen: Motorradfahrer halten sich ans Tempolimit

Zur Verringerung der Unfallzahlen von Motorradfahrern führte die Polizei am Sonntag im Bergischen Städtedreieck Geschwindigkeitskontrollen durch.

Sie war damit Teil einer landesweiten Kontrollaktion, die am Wochenende stattfand. Die Bilanz fällt insgesamt positiv aus. Trotz eines hohen Verkehrsaufkommens waren in Solingen, Remscheid und Wuppertal nur wenige Geschwindigkeitsverstöße zu verzeichnen: Lediglich zehn Motorradfahrer überschritten geringfügig die zulässige Höchstgeschwindigkeit - alle waren weniger als 21 km/h zu schnell.

Bei den Autofahrern waren es insgesamt 83, die zu schnell unterwegs waren. Davon erwartet vier ein Fahrverbot von je einem Monat, da sie außer Orts mehr als 41 km/h zu schnell gefahren sind.

  • Remscheid : Weniger Übernachtungen im bergischen Städtedreieck

Für das Gebiet des Polizeipräsidiums Wuppertal sind die Zahlen verunglückter Motorradfahrer seit drei Jahren rückläufig: 2014, 2015 und 2016 waren keine tödlich Verunglückten zu beklagen. 2016 sank die Zahl der Verunglückten um 31 auf 266.

(ots)