Alpen: Naturerlebnispfad auf Waldspielplatz in Bönninghardt

Alpen: Naturerlebnispfad auf Waldspielplatz in Bönninghardt

Der Förderverein Natur und Brauchtum hat konkrete Pläne, den weit in der Region beliebten Waldspielplatz auf der Bönninghardt noch attraktiver zu machen. Geplant ist es, auf dem rund 1,2 Hektar großen Gelände einen Mehrgenerationen-Fitnessparcours zu schaffen, auf dem einerseits Kinder Bewegungserfahrungen sammeln aber auch Senioren Geräte finden, an denen sie etwas für ihre Gesundheit tun können. Die Pläne zu dem "Naturerlebnispfad" erläuterten Vorsitzender Alexander Kröll und sein Stellvertreter Herbert Oymann dem SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider.

Der hatte auf seiner Ferientour während der politischen Sommerpause auf dem Spielplatz "op der Hei" Station gemacht. Gedacht ist, im hinteren Bereich der bewaldeten Fläche mehrere Stationen zu errichten, die Körper und Geist ansprechen. An der Sprunggrube beispielsweise sollen hölzerne Nachbildungen heimischer Tiere Kindern zeigen, dass sie nach vier Metern etwa so weit gesprungen sind wie eine Wildsau. Geplant sind auch Wald-Infotafeln, um Besuchern zum Beispiel aufzuzeigen, woran man eine Buche, eine Kastanie oder eine Fichte erkennt.

(bp)