Remscheid: Trio betäubt 90-Jährige und raubt sie aus

Remscheid: Trio betäubt 90-Jährige und raubt sie aus

Zwei Männer und eine Frau hat die Polizei an den Ostertagen festgenommen. Sie stehen unter dem dringenden Tatverdacht, eine 90 Jahre alte Frau zunächst betäubt und dann ausgeraubt zu haben. Dem Polizeibericht zufolge ereignete sich der Raub am Samstag. Die Seniorin hatte sich mit einer flüchtigen Bekannten nachmittags in ihrer Wohnung verabredet. Als die alte Dame ein Getränk zu sich nahm, verlor sie plötzlich das Bewusstsein. Nachdem sie erwachte, bemerkte sie zwei Männer, die zusammen mit ihrer Bekannten die Wohnung verließen. Kurz darauf stellte die 90-jährige Frau fest, dass ihr Schmuck entwendet wurde.

Die Untersuchungen deuten laut Staatsanwaltschaft darauf hin, dass die Bekannte (34 Jahre) als Lockvogel diente, um ihren Komplizen den Zugang zu der Wohnung der Seniorin zu verschaffen. Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft und die Polizei Wuppertal konnten zunächst die flüchtige Bekannte und wenige Tage später auch die zwei Männer (25 und 32 Jahre) als Tatverdächtige identifiziert werden. Auch die Beute fanden die Polizisten bei den Festgenommenen. Der Staatsanwältin Christina Laibold zufolge sei das der erste Raubüberfall der Beschuldigten gewesen. Die Frau aus Remscheid und die beiden Männer aus Wuppertal befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Drei erwartet ein Strafverfahren wegen schweren Raubes.

(cip)