1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: Aus zwei mach eins: Bezirksliga in Struck?

Fußball : Aus zwei mach eins: Bezirksliga in Struck?

Bezirksliga-Fußball gab es bei den TS Struck schon lange nicht mehr. Gut möglich, dass sich das in der kommenden Saison ändert. Denn wie berichtet wollen (sollen) sich das Seniorenteam sowie alle vier Jugendmannschaften von Türkgücü Remscheid zur neuen Saison den Neuenhofern anschließen. Gelingt den Türkgücü-Herren in der laufenden Saison der Klassenerhalt, würde in der Spielzeit 2013/14 unter rot-schwarzer Flagge in der Bezirksliga gesegelt.

Die Anfrage von der Türkgücü- "One-Man-Show" Isa Tekin, der in der Jugend selber am Neuenhof kickte, kam für die Strucker einerseits überraschend (Vorsitzender Dirk Aukschlat: "Wir wussten nicht, ob wir lachen oder weinen sollten"), entpuppte sich andererseits aber rasch als sportpolitisches Geschenk. Denn nun, hofft Aukschlat, habe der Klub bessere Karten im Poker um den Erhalt des Sportplatzes. Zur Erklärung: Die Stadt Remscheid will die Zahl der Plätze im Stadtgebiet reduzieren. Aukschlat: "Mit der Übernahme von Türkgücü bietet sich uns die große Chance, dass die Stadt den Standort Neuenhof ernster nimmt." Dafür wird nun schon bald der Platz an der Düppelstraße, wo Türkgücü seine sportliche Heimat hat, brachliegen und könnte — beispielsweise — für Wohnbebauung veräußert werden.

Probleme beim Zusammenschluss unter dem Dach der TS Struck sehen beide Klubs nicht. Zwar räumt Isa Tekin ein, es gebe bei Türkgücü noch finanzielle Altlasten. Die seien jedoch überschaubar und den Struckern bekannt. Die Mitglieder beider Klubs (zusammen rund 350) sind in die Pläne bereits eingeweiht und scheinbar gewillt, dem Vorhaben zuzustimmen. Endgültig besiegelt werden soll das Zusammengehen bei außerordentlichen Mitgliederversammlungen am 10. Februar (Türkgücü) und 12. Februar (Struck).

(RP/ac)