Lokalsport: TVA verliert mit neuem Torhüter

Lokalsport: TVA verliert mit neuem Torhüter

Auch Jens Bothe kann das 26:30 in Aufderhöhe nicht verhindern.

Der TV Angermund präsentierte im Oberliga-Gastspiel bei der TSV Aufderhöhe mit Jens Bothe seinen neuen Torwart. Der Duisburger stand allein zwischen den Pfosten, denn Matthias Jakubiak wird mit seinen Knieproblemen lange ausfallen und auch der aus Oberhausen gekommene Joscha Pelz (Rückenprobleme) steht vorerst nicht zur Verfügung. Die 26:30-Niederlage konnte Bothe allerdings auch nicht verhindern und nun gehen die Blicke des Vizemeisters der letzten Saison erst einmal nach unten. "Ich bin völlig unzufrieden, eigentlich in allen Bereichen", sagte Trainer Uli Richter.

Dabei konnte er Nico Merten endlich wieder einsetzen und erlebte auch eine ordentliche erste Hälfte (16:16-Pausenstand). Da führten seine Schützlinge mehrfach und auch nach 40 Minuten, nach Auszeit, Neuorientierung und 20:18 durch Martin Gensch. Es lief wieder nach Plan. Zudem bauten die Gäste auf ihre gute konditionelle Verfassung.

Aber da machte der zu den Abstiegskandidaten gehandelte TSV Aufderhöhe einen gewaltigen Strich durch. Eingangs der Schlussphase lagen die Gäste 25:29 zurück und die Entscheidung war gegen den TV Angermund gefallen. Kommenden Samstag kommt Unitas Haan in die Walter-Rettinghausen-Halle. Es ist durchaus möglich, dass der Tabellenzweite die Angermunder in den Abstiegskampf verwickelt. Das ist völliges Neuland am Freiheitshagen.

  • Lokalsport : Angermunds Thanscheidt fordert Sieg beim Kellerkind

Aber Uli Richter will davon nichts wissen: "Wir werden in dieser Woche einiges besprechen", kündigt der 32-Jährige an. "Mitte der zweiten Halbzeit ging plötzlich jede Konzentration verloren. Das berühmte Warum, das müssen wir ergründen. So jedenfalls darf es niemals weitergehen."

TV Angermund: Bothe - Merten 5, Kohl, Schiffmann 3, Nils Thanscheidt, Gensch 7, Duval 2, Paukert 1, Töpfer 1, Björn Thanscheidt 1, Winter, Ranftler 3, Burns 3. Zuschauer: 200.

(w-m)