1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Heiligenhaus: Auf dem Weg zur Legende

Heiligenhaus : Auf dem Weg zur Legende

"Robin Hood im Paradies" – die Idee erweist sich für das Jugendkulturcamp im Rahmen von "Ruhr2010" als überaus zugkräftig. Die sagenumwobene Gestalt des Mannes aus dem Sherwood Forest zieht nach wie vor an.

Das internationale Jugendcamp an der Abtsküche wirft seine Schatten voraus. Das darf in diesem Zusammenhang wörtlich genommen werden. Immerhin geht es zum Leitthema "Robin Hood im Paradies" auch um die symbolische Rieseneiche ("Mayor Oak") aus dem Sherwood Forest, der Heimat des legendären britischen Volkshelden. Deren Ableger – schon vor einiger Zeit nach Heiligenhaus transportiert – hat Gärtner Auler inzwischen auf eine Höhe von drei Metern gepäppelt", wie Kulturbüro-Leiter Henrik Schulze Neuhoff gestern mitteilte.

Vom 14. bis 29. August ziehen 100 junge Leute im Alter von 18 bis 23 Jahren aus ganz Europa ins Heiligenhauser "Paradies" ein. Für zwei Wochen können sie dort ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ihre Themen: Identität, Umweltschutz, Verantwortung und Nachhaltigkeit.

Zu den Beteiligten zählen Gruppen aus Ukraine, Frankreich, England, Polen, Lettland auch zahlreiche Heiligenhauser Jugendverbände und Organisationen. Zu Beginn des Camps trifft jeder Teilnehmer die Wahl für einen Workshop, um dort Platz für seine eigenen Ideen zu finden und unter Anleitung von Künstlern und Dozenten, jedoch immer mit genügend Freiraum, die eigene Kreativität auszuleben. Neben der Gestaltung des Platzes vor dem Waldmuseum gibt es eine Reihe von thematischen und organisatorischen Schwerpunkten.

Arbeit in Teams

Im Workshop "Theater" wird eine Gruppe Laienschauspieler mit genauso vielen verschiedenen Muttersprachen wie Herkunftsländern ein eigenes Stück schreiben, proben und aufführen.

Zum Thema "Legende" entsteht während der Campzeit eine Art Freilichtmuseum, das verschiedene Aspekte des mittelalterlichen Alltags originalgetreu nachvollziehen lässt.

Eine weitere Gruppe reflektiert in täglich wechselnden Aktionen zum Thema "Nachhaltigkeit" Probleme und Chancen der heutigen Zeit, in der Lokales und Globales so sehr wie nie zuvor verbunden sind.

"Musik" steht im Mittelpunkt, wenn eine internationale Supergroup mit ihren diversen Einflüssen – von klassisch bis exotisch, von analog bis digital – experimentiert und auf eine gemeinsame Show hinarbeitet.

Um möglichst viele Gäste am Leben im Camp teilhaben zu lassen und das Erlebte zu konservieren, widmet sich eine Gruppe der "Dokumentation" von "Robin Hood im Paradies" in Wort, Bild und Ton. Als Abschluss des Camps bietet ein buntes Festival.

(RP)