Ernst-Robert Nouvertné: Diesel-Autos mit SCR-Kat nachrüsten

Ernst-Robert Nouvertné: Diesel-Autos mit SCR-Kat nachrüsten

Der Ehrenpräsident des Landesverbandes des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen sieht Politik und Industrie in der Pflicht.

Bei Dieselfahrern ist das ungetrübte Fahrvergnügen in manchen Städten wohl dahin. Es drohen Fahrverbote.

Nouvertné Fahrverbote halte ich für unsozial, weil man damit vielen Menschen die Mobilität nimmt, um zum Arbeitsplatz zu kommen. Und vielen Handwerkern nimmt man die Möglichkeit, ihrer Arbeit nachzukommen. 90 Prozent aller Handwerks-Fahrzeuge sind Diesel. Überdies gibt es durch Fahrverbote Einschränkungen bei Freizeitaktivitäten.

Welche Fahrzeuge sind betroffen?

Nouvertné Alle Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm EU 5 und Einstufungen darunter. EU 6-Fahrzeuge sind im grünen Bereich. Man muss bei den EU 5-Autos aber unterscheiden, und zwar in jene Fahrzeuge, die damals rechtmäßig nach Stand der Technik gekauft worden sind und jene, die mit der sogenannten Schummel-Software ausgerüstet sind.

Mit Blick auf den Schadstoff-Ausstoß: Sind Diesel-Fahrzeuge grundsätzlich schlechter als Benziner und sorgen für schlechte Luft insbesondere in den Innenstädten?

Nouvertné Die Klimaziele, die wir erreichen müssen, lassen sich nur mit einem hohen Anteil an Dieselfahrzeugen erreichen. Denn Diesel-Autos verbrauchen weniger Kraftstoff und stoßen damit weniger CO2 aus. Es geht darum, neue Luftreinhaltepläne zu erarbeiten, damit die EU-weit geltenden Grenzwerte für Stickstoffdioxidkonzentrationen eingehalten werden können.

Was raten Sie Diesel-Autofahrern?

Nouvertné Um dem Problem Herr zu werden, gibt es nur eine Möglichkeit: Es muss Druck auf die Politik und die Industrie ausgeübt werden, damit Fahrzeuge mit der EU 5-Norm mit einem SCR-Katalysator nachgerüstet werden.

Was ist ein SCR-Katalysator?

Nouvertné Ein besonderer Katalysator, der mit Adblue Stickoxide neutralisiert. Adblue ist eine wässrige Harnstofflösung. Mit dieser Lösung wird der Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselmotoren um bis zu 90 Prozent reduziert.

  • Ernst-Robert Nouvertné : Diesel-Autos mit SCR-Kat nachrüsten

Die Diesel-Fahrer haben ihr Fahrzeug guten Gewissens gekauft. In welcher Form kann nachgerüstet werden?

Nouvertné Die Kosten für eine Nachrüstung liegen ungefähr zwischen 1500 und 3000 Euro. Insbesondere Diesel-Autos mit EU 5-Abgasnorm, aber auch EU 4 können nachgerüstet werden. Für alle anderen Fahrzeuge sind die Nachrüstung beziehungsweise der Aufwand nicht wirtschaftlich. Zurzeit sperren sich die Hersteller gegen eine solche Nachrüstung. Daher brauchen wir jetzt sehr schnell eine bundesweite Nachrüstung-Verordnung, damit die Zulieferer und die Werkstätten loslegen können.

Wer soll denn die Kosten übernehmen?

Nouvertné Für die Fahrzeuge mit sogenannter Schummel-Software sehe ich die Industrie klar in der Verantwortung, die Kosten für die Nachrüstung zu übernehmen. Für die Nachrüstung aller anderen Fahrzeuge plädieren wir für einen Fonds, der auch aus öffentlichen Mitteln gespeist werden sollte, wie dies schon bei den Dieselpartikelfiltern erfolgreich umgesetzt wurde. Wir sehen aber die Hersteller in der moralischen Verpflichtung, hier ebenfalls ihren Beitrag zu leisten. Die Autofahrer sollten lediglich den geringeren Teil der Kosten zu tragen haben. Die Umrüstung dient auch dem Werterhalt des Fahrzeugs und ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Der Stadtdirektor Solingen meint, dass die Städte beziehungsweise die Allgemeinheit nicht der Reparaturbetrieb für die Versäumnisse der Automobilindustrie sind. Sehen sie das auch so?

Nouvertné Eindeutig ja.

Hat der Diesel noch eine Zukunft?

Nouvertné Im Privatkundenbereich ist der Diesel-Anteil stark zurückgegangen, bei den Gewerbekunden hat der Diesel weiter absolute Priorität. Und neue Diesel, beispielsweise mit der Abgasnorm 6d, stoßen keine Stickoxide aus.

UWE VETTER FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)