1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neusser Grundschulen öffnen ihre Türen

Informationen für Eltern : Neusser Grundschulen öffnen ihre Türen

Eltern haben die Möglichkeit, sich vor der Anmeldung über Schulen zu informieren und die Profile zu vergleichen.

In wenigen Wochen müssen Eltern ihr Kind an einer Grundschule in Neuss anmelden. Da es seit mehreren Jahren in Nordrhein-Westfalen keine Grundschulbezirke mehr gibt, können die Eltern eine Schule für ihr Kind frei wählen. Es empfiehlt sich daher, sich zunächst über die Schulen zu informieren und die unterschiedlichen Schulprofile der in Frage kommenden Schulen zu vergleichen.

Viele Grundschulen bieten nach den Sommerferien einen „Tag der offenen Tür“ an. Dort können Eltern mit ihren Kindern persönlich ein Bild von der in Frage kommenden Schule machen. Insgesamt gibt es in Neuss 25 Grundschulen, 14 sind Gemeinschaftsgrundschulen, zwei evangelische und neun katholische Bekenntnisschulen. Viele Informationen zu diesen Schulen stehen auf den jeweiligen Homepages.

Folgende Schulen öffnen ihre Türen:

14. September Die Martinus-Schule Holzheim von 8 bis 9.35 Uhr an der Martinstraße 19-21 und die Martin-Luther-Schule von 14.30 bis 16.30 Uhr an der Sternstraße 45.

15. September Die Kreuzschule von 8.45 bis 12.30 Uhr in der Sternstraße 43-45, die Albert-Schweitzer-Schule von 10.15 bis 11.45 Uhr an der Tulpenstraße 66 und die St.-Konrad-Schule von 10 bis 12 Uhr an der Löhrerstraße 7.

  • Neuss : Die Tage der offenen Tür an den Grundschulen starten
  • Der Impf- und Genesenen-Status spielt eine
    Kreisgesundheitsamt Rhein-Kreis Neuss : Was bei Corona und Quarantäne gilt
  • Schüler aus Grevenbroich erinnern an die
    Gedenken an Opfer des Holocaust im Rhein-Kreis Neuss : #WeRemember – Erinnerung tut not

19. September Die St.-Peter-Schule von 8 bis 10 Uhr an der Rosellener Schulstraße 9.

20. September Die Grundschule Kyburg von 10.45 bis 12 Uhr an der Maximilian-Kolbe-Straße 14.

21. September Die Karl-Kreiner-Schule von 8 bis 9.30 Uhr an der Gladbacher Straße 60, die Leoschule von 8 bis 9.30 unter der Adresse „Am Kivitzbusch 30“, die Richard-Schirrmann-Schule von 9 bis 11 Uhr an der Hoistener Schulstraße 13-15 und die Adolf-Clarenbach-Schule von 10 bis 11.30 Uhr unter der Adresse „Clarenbachplatz 1“.

22. September Die St.-Andreas-Schule von 8.45 bis 12.30 Uhr an der Norfer Schulstraße 13, die Dreikönigenschule von 9 bis 12 Uhr unter der Adresse „Hammfelddamm 2a“, die Münsterschule von 9.30 bis 11.30 Uhr an der Hafenstraße 29, die Görresschule von 10 bis 11.30 unter der Adresse „Konrad-Adenauer-Ring 67“, die St.-Stephanus-Schule von 9 bis 11.40 Uhr an der Birkhofstraße 26 und die St.-Hubertus-Schule von 10 bis 11.30 Uhr an der Aurinstraße 57.

29. September Die Burgunderschule von 8 bis 13 Uhr an der Burgunderstraße 1 und die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule von 9 bis 12 Uhr an der Weberstraße 49.

Eine Möglichkeit die Pestalozzischule an der Pestalozzistraße 2, die Gebrüder-Grimm-Schule an der Harffer Straße 9 bis 11, die Grundschule Allerheiligen, unter der Adresse „Am Henselsgraben 15“, und die St.-Martinus-Schule unter der Adresse „Rheinfährstraße 161“ kennenzulernen, erhalten Interessierte nach telefonischer Vereinbarung.

Der Grundschulverbund „Die Brücke“ am Weißenberger Weg 151 kann jederzeit bei Bedarf von Interessierten über das Sekretariat kontaktiert werden.