1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neusser Chor nur für Senioren

Chor in Neuss-Norf : Ein Chor nur fürs Senioren

Mindestens 65 Jahre muss man alt sein, um bei „Zwischentöne“ mitsingen zu dürfen.

Der Norfer Chor „Zwischentöne“, der einzige reine Seniorenchor im Rhein-Kreis, steht kurz vor seinem dritten Konzert. Vor beinahe 20 Jahren (1999) bildete sich die heute 30 Frauen- und vier Männerstimmen umfassende musikalische Gemeinschaft aus der Tennisabteilung des Norfer Sportvereins TSV.

„Deutsche Literatur pflegen wir besonders“, sagt der Chorvorsitzende Karl Klaas (71), der auch betont, dass das Mindestalter 65 Jahre sein muss. Das Repertoire reicht von barocken Gesängen über Volkslieder und Gospels bis zu alten (Comedian Harmonists) und neuen Schlagern (Peter Maffay).

Geleitet wird der Chor von der Musikpädagogin Christine Klein, die auch schon mal einen Song der Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli singen lässt. Zu den wöchentlichen Proben kommen Auftritte in Altersheimen, Kliniken und bei (Gold-)Hochzeiten. Die Konzerte in der evangelischen Norfer Friedenskirche sind regelmäßig ausverkauft. Bereits dreimal nahmen die „Zwischentöne“ erfolgreich an der Nacht der Chöre im Rheinischen Landestheater teil. „Dabei muss ‚Singen macht Spaß’, wie es Uli Führe so schön in seinem dreistimmigen Kanon ausdrückt, immer im Vordergrund stehen“, ist der Vorsitzende überzeugt.

Im Moment konzentriert sich der Chor auf sein Konzert in der Norfer Friedenskirche am Freitag, 21. September, (19 Uhr).

(Nima)