1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Gefüllte Jutebeutel für Obdachlose

Junge Bü.NE in Neuss : Gefüllte Jutebeutel für Obdachlose

Die Junge Bürgerstiftung Neuss (Junge Bü.NE) hat zwischen Dezember 2020 und März 2021 ihr erstes eigenes Projekt abgeschlossen.

Durch zahlreiche Spenden konnten 150 bedruckte Jutebeutel mit nützlichen Dingen wie Mund-Nasen-Masken und Hygieneartikeln, aber auch Gebäck, Snacks und Saft befüllt werden. Diese Beutel wurden an Obdachlose und bedürftige Menschen in der Hin- und Herberge, dem Haus Lebensbrücke und der Suppenküche der St.-Augustinus-Gruppe verteilt. Zusätzlich konnte die Junge Bü.NE dem Haus Lebensbrücke jetzt von übrig gebliebenen Spendengeldern noch sechs Wasserkocher und Mikrowellen überreichen. Die Freude war groß, denn die Bewohner der Einrichtung haben nun wieder die Möglichkeit, sich ihre Speisen und Getränke aufzuwärmen. Das Projekt wurde von der Jungen Bü.NE von Celine Bähr, Marc Konjuhi, Justus Andreas Kahlki, Tanja Ragunathan und Jan Di Benedetto gestaltet. „Ein großer Dank gehtan alle Menschen, die die Junge Bü.NE bei ihrem Projekt unterstützt haben“, sagte Jan Di Benedetto. „Insbesondere danken wir dem Neusser Bauverein, dem Marie-Curie-Gymnasium, Rewe Neuss-Innenstadt, Dennis Vieten und Oliver Lebioda für ihre Unterstützung.“