1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Wenkbüll fit für den Adventmarkt

Nettetal : Wenkbüll fit für den Adventmarkt

In Lobberich und Kaldenkirchen herrscht an diesem Wochenende weihnachtliche Stimmung. Adventmarkt und Lichterfest locken mit schön dekorierten Ständen, kulinarischen Köstlichkeiten und einem bunten Rahmenprogramm für alle Generationen.

Rund um den eigens zum Ereignis verkehrssicher gemachten Wenkbüll auf dem alten Markt bauen die Lobbericher zum Wochenende ihren Adventmarkt auf. Verkehrs- und Verschönerungsverein und Werbering haben einen großen Tannenbaum aufgestellt, um den herum vom heutigen Freitag bis Sonntagabend ein vorweihnachtliches Programm abgewickelt wird.

Der Markt öffnet am Freitag und Samstag mit Beginn der Dämmerung seine Stände. Ein Meer von Kerzen und eine zusätzlich farbige Ausleuchtung sollen viele Besucher anlocken. Das wird bestimmt auch die in Lobberich traditionelle lebende Krippe auch tun, auf Kinder wartet Ponyreiten.

Musikverein spielt zur Eröffnung

Zur Eröffnung am Freitagabend um 18 Uhr spielt der Musikverein "Cäcilia" Hinsbeck, gleichzeitig öffnet auch das zentrale Gastronomie-Zelt. Die Hinsbecker werden an allen drei Tagen den Markt musikalisch umrahmen. Im VVV-Zelt werden Bilder des alten Lobberich gezeigt, von denen viele bisher unbekannt waren. Eine Märchentante zieht ihre Zuhörer in den Bann.

  • Nettetal : Auf zum Lichterfest
  • Top 10 Rheinland : Der Wenkbüll
  • Nettetal : Müntefering enthüllt Schmidts Büste

Der Sachausschuss "Alte Kirche" trägt ebenfalls zum Programm bei. So besucht der Nikolaus am Sonntag um 14.30 Uhr die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Er wird für eine halbe Stunde auf dem Markt sein, Eltern oder Großeltern sollten dies berücksichtigen. Der Sachausschuss will damit bewusst einen Gegenpol zum "Weihnachtsmann" setzen, der immer mehr die christlichen Ursprünge der Advents- und Weihnachtszeit überlagert. Um 16 Uhr folgt am Sonntag eine besinnliche Stunde im Advent mit den Tonscherben und dem Flötenkreis Hinsbeck unter Leitung von Barbara Bruns. Es werden Gedichte von Ingo Greven vorgetragen. Der Tag endet mit dem Gottesdienst um 18 Uhr in der Alten Kirche: "Bist du verrückt genug für den Advent?" FRAGE DES TAGES

(RP/rl)