Moers: Schadstoffmobil kommt nach Meerbeck

Moers: Schadstoffmobil kommt nach Meerbeck

Pflanzenschutzmittel von der Gartenarbeit oder Lackreste von der Wohnungsrenovierung stehen bei vielen Leuten in Kellern oder Schuppen. Aber wohin damit? Das Schadstoffmobil der Enni rückt dafür an 30 Tagen im Jahr zu den Bürgern aus. Am Donnerstag, 11. Januar, von 12.30 bis 15 Uhr, können am Marktplatz in Meerbeck zum Beispiel Spraydosen und Lösungsmittel abgegeben werden. Am selben Tag von 16 bis 18.30 Uhr steht das Schadstoffmobil zu diesem Zweck am Karlsplatz in Scherpenberg. Am Samstag, 13. Januar, können solche Reste selbstständig von 7 bis 14 Uhr am Jostenhof abgegeben werden. "Die Fahrzeugkapazitäten lassen pro Kunde nicht mehr als 30 Liter je Schadstoff zu", sagt Enni-Abfallberaterin Claudia Jaeckel. Ausgenommen sind wasserlösliche und lösemittelfreie Dispersionsfarben, Altöle und Autobatterien.

Weitere Informationen im Abfallkalender und unter 08002221040.

(jms)