Lokalsport: Pascal Schmitz schießt den FC zum ersten Sieg in der Oberliga

Lokalsport : Pascal Schmitz schießt den FC zum ersten Sieg in der Oberliga

FC-Trainer Stephan Houben hatte für den Auftritt am Essener Uhlenkrug die Aufstellung tüchtig durcheinander gerüttelt. Und diese Maßnahme brachte am Ende sogar mehr als den gewünschten ersten Punktgewinn: Der FC durfte nach dem Schlusspfiff den ersten Sieg (1:0) in der Oberliga feiern. Die drei Punkte verdienten sich die Gäste mit einer sehr engagierten und konzentrierten Leistung und einem wieder sehr gut aufgelegten Pascal Schmitz, der mit seinem Tor des Tages für großen Jubel und drei wichtige Punkte sorgte.

Houben blieb zwar auch in Essen bei seiner Dreierkette, in die zum ersten Mal Said Daftari und Akin Uslucan rückten, sicherte aber die Außenpositionen durch Drilon Istrefi und Domenik Dohmen zusätzlich ab. Davor spielte in Kisolo Biskup nur ein Sechser. Vorne sollte Oguz Ayan Marius Müller unterstützen. Die Umstellungen zahlten sich schon bis zur Pause aus. Nur einmal kamen die Essener zu einer Chance, als ein Fehlpass im Mittelfeld einen Konter der Gastgeber einleitete und der Pfosten für den FC rettete.

Auf der anderen Seite verbrachte Essens Torwart einen recht geruhsamen Abend, weil der FC zwar die eine oder andere Konterchance hatte, aber vor dem gegnerischen Tor der entscheidende Pass nicht ankam. "Es war wichtig, dass wir endlich in der Abwehr sicher standen. In der Halbzeit hat mich gar nicht gestört, dass wir nur selten in der Offensive waren", sagte Houben, der schon da sehr zufrieden war.

Sein Konzept sollte schließlich vollends aufgehen, denn nach der Pause präsentierte sich der FC wesentlich mutiger, ergriff immer wieder die Initiative und spielte gut nach vorne. Zudem hatte sich die Defensive inzwischen bestens auf den Gegner eingestellt und ließ kaum noch eine gefährliche Situation zu. Auf der anderen Seite ergaben sich für den FC erste gute Torchancen. In der 69. Minute wurde Justin Klein im Strafraum gefoult, aber der Pfiff des Unparteiischen blieb aus - zum Glück für den FC, denn der Ball landete bei Schmitz, der mit viel Frust, aber großem Erfolg den Ball zum 1:0 ins Tor schoss.

Die Gäste zogen sich nach der Führung keineswegs zurück, sondern versuchten erfolgreich durch frühes Attackieren der Essener beim Spielaufbau, die Hausherren auf Distanz zu halten. Auch diese Rechnung sollte aufgehen, auch weil Torwart Johannes Kultscher mit einer tollen Parade eine Minute vor Schluss das 1:1 verhinderte. "Ich freue mich für die Jungs, die sich diesen Sieg verdient haben. Das wird uns nun bestimmt ein wenig mehr Sicherheit geben", sagte Houben. Diese Sicherheit wird auch nötig sein, wenn am Sonntag im 15 Uhr Titelfavorit Wuppertal im Grenzlandstadion antritt. "Das ist ein Bonusspiel für uns, das wir genießen wollen", sagte Houben.

1. FC Mönchengladbach Kultscher - Daftari, Verlinden, Uslucan - Istrefi, Dohmen - Biskup - Schmitz, Klein (89., Köppen)- Müller (87., Richter), Ayan (82., Schellhammer). Tor 0:1 Schmitz (69.). Zuschauer 150.

(RP)