Lokalsport: SV Lürrip siegt auch im dritten Spiel

Lokalsport : SV Lürrip siegt auch im dritten Spiel

Der Tabellenführer liefert beim 4:1 gegen Schiefbahn eine Klasseleistung ab. Meer holt beim 2:2 in Willich den ersten Punkt. PSV und Neuwerk verlieren.

Lürrip bleibt nach dem 4:1 gegen Schiefbahn Spitzenreiter. Meer holte beim 2:2 in Willich den ersten Punkt. Neuwerk und der PSV kehrten dagegen mit Niederlagen zurück.

SV Lürrip - SC Schiefbahn 4:1 (2:0). Mit Volldampf startete Lürrip in die Begegnung. Sofort ergaben sich schon in der Anfangsphase zahlreiche Chancen, aber erst nach einer Viertelstunde landete der Ball nach einem Elfmeter von Michael Harrison auch im Netz. Kevin Schmitz war gefoult worden. Lürrip dominierte weiter die Begegnung, kam aber erst in der 39. Minute durch Philipp Kremer zum 2:0. "Wir hätten da schon viel deutlicher führen müssen", sagte Trainer Markus Lehnen. Stattdessen kamen die Gäste kurz nach der Pause auf 1:2 heran. Der Gegentreffer brachte Lürrip aber nicht aus dem Rhythmus. Celil Günes stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Lürrip spielte danach wieder nach Belieben und traf noch einmal durch Philipp Kremer zum 4:1. "Wir haben eine Halbzeit lang großartigen Fußball gespielt, hätten aber häufiger treffen können", sagte Lehnen.

VfL Willich - Blau-Weiß Meer 2:2 (0:1). Nur zu Beginn der Partie machte Willich Druck, danach konnten sich die Gäste immer besser in Szene setzen und mithalten. In einigen Situationen war Meers Torwart Timo Böcken ein wichtiger Rückhalt, nachdem Tahir Molliqaj nach einer halben Stunde das 1:0 für die Gäste erzielt hatte. Nach der Pause schienen beide Mannschaften nicht zu wissen, wo die Tore stehen. Denn das Spiel fand fast nur noch im Mittelfeld statt, Torchancen gab es auf beiden Seiten lange nicht. Doch dann wurde es noch einmal munter. Willich traf zum 1:1, aber Yadi Camara brachte die Gäste wieder 2:1 in Führung. Erst zwei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Willich das 2:2. "Endlich nehmen wir auch mal etwas mit. Das wird uns gut tun, obwohl heute sogar ein Sieg möglich war", sagte Meers Trainer Erhan Kuralay.

SSV Strümp - Sportfreunde Neuwerk 3:1 (0:1). So richtig erschrecken konnte Strümp die Gäste nicht. Neuwerk stand in der Abwehr sehr sicher und hatte auch in Torwart Tim Kreuz einen sicheren Rückhalt. Bei nur zwei Chancen der Gastgeber war der glänzend auf dem Posten. Chancenlos war dagegen sein Strümper Kollege beim 1:0 durch Tim Kerfers. Doch dann waren die Sportfreunde nach der Pause selbst nicht richtig wach. Schon der erste Angriff bescherte Strümp den Ausgleich, kurz darauf fiel durch einen Elfmeter sogar das 2:1. Neuwerk kämpfte bravourös, aber das 1:3 war nicht mehr zu vermeiden. "Da war sicher mehr für uns drin", sagte Trainer Michael Haag.

SV Uedesheim - Polizei SV 3:1 (2:0). Die erste Chance hatte der PSV: Daniel Müllers Schuss aus 18 Metern wurde aber glänzend vom Torwart der Gastgeber abgewehrt. Danach bestimmte Uedesheim klar das Geschehen. Schon in der vierten Minute gelang das 1:0, nach einer halben Stunde stand es 2:0. Marvin Seeger brachte die Gäste mit seinem Tor zwar noch mal auf 1:2 heran, aber mit einem Konter gelang Uedesheim das entscheidende 3:1.

(RP)