1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Kommentar: Tempotafeln sorgen für Selbstkontrolle

Kommentar : Tempotafeln sorgen für Selbstkontrolle

Tempo 30 ist schon sehr langsam für den normalen Autofahrer. Schrittfahren ist noch viel langsamer. In der Tat fällt es schwer, sich das zu vergegenwärtigen und sich dann auch noch daran zu halten. Aber man muss es trotzdem, denn sonst gefährdet man Menschenleben.

So eine Anzeigentafel ist immer ein prima Instrumentarium, sich selbst zu maßregeln. Die leuchtende Zahl fällt ins Auge und zwingt zum Nachdenken über das eigene Verkehrsverhalten. Der reine Hohn ist es, dass die Anwohner der verkehrsberuhigten Zonen davon profitieren, sich selbst aber oft nicht an die Regeln halten und damit ihren eigenen Nachwuchs gefährden. Bleibt zu hoffen, dass Flyer und Tempo-Anzeigetafeln auch bei ihnen wirken. I. Klaas

(RP)