Fußball Borsic-Team zeigt gute Ansätze

Mettmann · Die zweite Mannschaft des VfB Hilden siegt durch ein Tor von Marvin Bell.

VfB Hilden II - TuRU 80 Düsseldorf II 1:0. (ER) In der frühen Phase der Vorbereitung sind die Testspielergebnisse noch nicht von vorrangiger Bedeutung. Aber was die VfBReserve gegen den Tabellenvorletzten der Bezirksliga 2 in der zweiten Halbzeit zeigte, das sah schon sehr ordentlich aus. "Ich bin mit der Leistung und dem Ergebnis zufrieden. Sicher hätte das Resultat angesichts der klaren Torchancen noch deutlicher ausfallen können, aber wir haben ja gerade erst angefangen", sagte VfB-Trainer Sascha Borsic.

Das Tor des Tages fiel nach 83 Minuten, als Marvin Bell von links nach innen passte und Mittelfeldspieler Sven Röttgen goldrichtig stand. Bis dahin fehlte dem VfB 03 vor dem gegnerischen Tor entweder die nötige Entschlossenheit oder der finale Pass kam nicht an. Allein Torschütze Röttgen hätte mit seinen Möglichkeiten (66., 72.) schon früher die Weichen auf Sieg stellen können. Dazu traf Bell das Außennetz (70.) und zehn Minuten darauf den Pfosten. Auf der Gegenseite vereitelte VfB-Schlussmann Michael Miler zwei Chancen der Oberbilker (75., 82.).

Zugang Thomas Angenendt (SpVg. Hilden 05/06), der in Durchgang eins zwischen den Pfosten stand, bewahrte seine Elf in der 26. Minute vor einem möglichen Rückstand. Auch der zweite Neuling der Hildener, Patrick Zaremba (TSV Eller 04), konnte seine Qualitäten in der zweiten Halbzeit in der Abwehrzentrale neben Henning Scholl unter Beweis stellen.

In den ersten 45 Minuten waren die Düsseldorfer, bei denen der von der SG Unterrath gekommene ExVfBer Mustafa Paktiani sein Debüt feierte, ein absolut gleichwertiger Gegner. Erst nach dem Seitenwechsel bekam der VfB mehr und mehr ein optisches Übergewicht, durfte sich seiner Sache aber bis zum Schlusspfiff keineswegs sicher sein, denn auch die Düsseldorfer zeigten im Offensivspiel gute Ansätze.

(ER)