Fußball: VfB-Zweite plant weiteren Dreier

Fußball : VfB-Zweite plant weiteren Dreier

Trainer Tim Schneider fordert zum Abschluss eine konzentrierte Leistung.

An der Tabellenspitze der Bezirksliga, Gruppe 1, liefern sich der VfB Solingen und der TSV Eller 04 am letzten Spieltag ein Herzschlagfinale. Klassenprimus Solingen empfängt Absteiger Benrath-Hassels. Die Elleraner, einen Punkt weniger (74), haben Heimrecht im Düsseldorfer Derby gegen die SG Unterrath. Und eben diese Unterrather könnten als Achter des Tableaus dem punktgleichen VfB 03 Hilden II (beide 48) den am vergangenen Wochenende erkämpften siebten Rang noch streitig machen. Gleichwohl steht die VfB-Reserve zum Ausklang am morgigen Sonntag (12.30 Uhr) auf dem Sportplatz Hoffeldstraße gegen den DSV 04 vor einer vermeintlich lösbaren Aufgabe. Hintergrund: Für die erst vor Jahresfrist aufgestiegenen Düsseldorfer geht es nach der 1:5-Heimpleite gegen Eller am vergangenen Sonntag gleich wieder zurück in die Kreisliga A.

"Die Voraussetzungen sind ähnlich wie zuletzt gegen Benrath-Hassels. Auch diesmal gilt es, zunächst einmal auf uns selbst zu schauen. Wir wollen den achtbaren siebten Platz verteidigen, uns mit einem Sieg und einer überzeugenden Leistung aus der Saison verabschieden", betont Tim Schneider. Der Übungsleiter steht auch in der kommenden Saison in der Verantwortung. Der 36-Jährige wird dann von seinem ehemaligen Co-Trainer bei Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf II, Henry Schmidt, unterstützt.

Schneider warnt seine Mannschaft ausdrücklich davor, die Gäste zu unterschätzen. Aus gutem Grund, unterlagen die Hildener doch im erst am Karnevalssamstag ausgetragenen Hinrundenspiel in Lierenfeld mit 0:1. "Unabhängig davon, mit welcher Motivation und in welcher Formation der DSV am Sonntag antritt, werden wir die Spannung hochhalten und das Spiel seriös in Angriff nehmen. Was Platz sieben angeht, müssen wir uns ja nicht nur gegen Unterrath, sondern auch noch im zweiten Fernduell gegen den einen Punkt hinter uns liegenden SSV Berghausen behaupten." Selbst wenn es Schneider nicht laut ausspricht: Seine persönliche Bilanz als Chefcoach, nach dem Amtsantritt zum 25. März als Nachfolger von Peter Köppen, möchte er mit einem weiteren Dreier ausbauen. Seinerzeit mit der 2:4-Niederlage gegen Aufstiegsaspirant VfB Solingen gestartet, folgten sechs Siege, zwei Remis und die 1:2-Niederlage in einem Mittwochabend-Nachholspiel in Dormagen. Macht stolze 20 Zähler in zehn Begegnungen.

  • Lokalsport : Eller 04 hofft auf Patzer des Spitzenreiters
  • Lokalsport : Eller dreht Spiel in der Nachspielzeit
  • Lokalsport : Eller fegt Hilden II vom Platz

"Wir haben am Sonntag schon etwas zu verlieren. Also müssen alle noch einmal auf einen erfolgreichen Abschluss fokussiert sein", sagt Schneider. Ein Dreier wäre auch die richtige Basis für die Mallorca-Abschlussfahrt, die für den Großteil des Kaders gemeinsam mit den VfB 03-Oberliga-Spielern bereits am gleichen Abend beginnt. Gegen den DSV fehlt, neben anderen, der rotgesperrte Marvin Bell. Im Tor steht erneut A-Junior Marius Hirt, da Stammkeeper Michael Miler bereits seinen Urlaub angetreten hat.

(ER)
Mehr von RP ONLINE