Fußball: VfB-Zweite legt einen guten Start hin

Fußball : VfB-Zweite legt einen guten Start hin

Das Bezirksliga-Team von Peter Köppen gewinnt in Unterrath mit 3:0.

Das war ein überzeugender Start des VfB 03 Hilden II. Im ersten Meisterschaftsspiel 2018, der Bezirksliga-Nachholpartie bei der SG Unterrath, siegte das Team von Peter Köppen mit 3:0 (1:0). Das deutliche Endergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Die Hildener, die in Abwehrspieler Robin Müller und Offensivmann Timo Kunzl auf zwei Oberliga-Leihgaben zurückgreifen konnten, zeigten eine mannschaftlich geschlossene Leistung sowie vorbildliche Laufarbeit und viel Kampfgeist.

Unterrath war der erwartet, weil offensivstarke Gegner. So entwickelte sich von Beginn an ein munterer Schlagabtausch mit Tormöglichkeiten hüben wie drüben. "Letztlich war es ein verdienter Sieg. Wir haben gegen die engagierten Düsseldorfer immer wieder gute Lösungen gefunden, Leidenschaft in die Waagschale geworfen und gerade in der zweiten Halbzeit immer wieder schnell von Defensive auf Offensive umgeschaltet", urteilte der VfB 03 II-Trainer.

Das Führungstor der Gäste (13.) bereitete Marvin Bell mit einem präzisen Rückpass auf Marco Tassone vor. SGU-Schlussmann Dario Ljubic, der kurz zuvor per Fußabwehr gegen Bell rettete, war hier machtlos. Wieder also Marco Tassone, der sich ja auch im letzten Meisterschaftsspiel des vergangenen Jahres, dem 1:1 gegen Kalkum-Wittlaer, in die Torschützenliste eintrug. Auf der Gegenseite parierte VfBTorhüter Michael Miler klasse den Kopfball von Fatih Koru (22.). Nachdem Dennis Lichtenwimmer, der mit Timo Kunzl in der Sturmspitze prima harmonierte und wie sein Offensivkollege auch diszipliniert nach hinten arbeitete, an Ljubic scheiterte (31.), ging es mit der knappen VfB-Führung in die Halbzeitpause.

  • Fußball : Köppen-Team baut in Unterrath auf Geduld und Leidenschaft
  • Fußball : Manuel Mirek freut sich auf Sven Köppen
  • Fußball : Timo Kunzl lässt Hildener Zweite erst kurz vor dem Ende jubeln

"Wir hatten uns auf noch mehr Druck des Gegners eingestellt, wollten aber hinten weiter stabil stehen und gefährlich kontern. Das frühe 2:0 spielte uns natürlich in die Karten", sagte Peter Köppen hinterher. Bereits in der 53. Minute legte Moritz Holz nach der Hereingabe von Kunzl den zweiten Treffer nach. Und als dann Timo Kunzl selbst nach einer gelungenen Kombination über mehrere Stationen und dem finalen Pass von Lichtenwimmer das 3:0 markierte, war die Partie vorentschieden. "Unterrath steckte zwar keineswegs auf, aber so richtig zwingende Chancen sprangen bei den Offensivbemühungen nicht mehr heraus. Wir haben das nach dem dritten Tor als Mannschaft insgesamt gut verteidigt und vor allen Dingen im Abwehrzentrum mit Lukas Schmetz und Kai Stanzick kaum etwas zugelassen", betonte Köppen. Der Übungsleiter ergänzte: "Vom Resultat und von der Leistung her war das ein sehr erfreulicher Jahresauftakt."

VfB 03 Hilden II: Miler - Müller, Stanzick, Schmetz, Weyrather (77. Stotko), Tassone (89. Hellenkamp), Holz, Mirek, Bell (83. Afoda), Lichtenwimmer, Kunzl.

(ER)
Mehr von RP ONLINE