Meerbusch: Reiter brauchen neue Aufkleber für Plakette

Meerbusch: Reiter brauchen neue Aufkleber für Plakette

Mit Beginn des neuen Jahres weist das Umweltamt des Rhein-Kreises Neuss darauf hin, dass jeder, der im Wald oder auf Reitwegen ausreitet, ein Reitkennzeichen mit Reitplakette braucht. Anträge dafür können per Post und auch im Internet gestellt werden.

Wer mit seinem Pferd in der Natur unterwegs ist, beantragt das Reitkennzeichen nur beim ersten Mal; in den nächsten Jahren braucht er nur neue Jahresaufkleber. Das Kreisumweltamt verschickt die neuen grünen Aufkleber für 2018 in den nächsten Wochen automatisch an alle Abonnenten der Reitplakette, wenn sie eine Bankeinzugsermächtigung hinterlegt haben. Bei privat genutzten Pferden kosten Reitkennzeichen und Aufkleber 38 Euro; die Aufkleber in den Folgejahren kosten jeweils 30 Euro. Die Einnahmen aus der Reitabgabe gehen an die Bezirksregierung Düsseldorf und werden für neue Reitwege und die Unterhaltung der bestehenden Wege verwendet. Darüber hinaus bietet der Rhein-Kreis Neuss eine Reihe von weiteren Online-Diensten an. Im Geoportal können Bürger kostenlos unter anderem Luftbilder, historische Karten und auch eine Übersicht über alle Reitwege im Kreis abrufen.

www.rhein-kreis-neuss.de

(RP)