Meerbusch: Polizei warnt Senioren vor Trickbetrügern

Meerbusch: Polizei warnt Senioren vor Trickbetrügern

Das Telefon klingelt und ein vermeintlicher Verwandter bittet in einer angeblichen Notlage dringend um Geld: Es ist das klassische Szenario des sogenannten "Enkeltricks", auf das immer wieder Senioren hereinfallen.

Dabei wenden die Betrüger verschiedene Methoden an. Welche das sind, erklärt der Seniorenberater der Polizei im Rhein-Kreis Neuss am Dienstag, 17. April, ab 15 Uhr in den Räumen der Awo-Begegnungsstätte, Am Kapittelsbusch 29. Er gibt einen Überblick über die häufigsten Betrugsfälle und erklärt, wie Senioren sich vor Kriminellen schützen können. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung wird allerdings erwünscht unter Telefon 02132 1318668 (dienstags bis freitags 9 bis 12 Uhr, sowie Anrufbeantworter).

(RP)